* Anmelden * * Registrieren * * Ränge * * Spenden *
 
* leer. *
Aktuelle Zeit: So 25. Aug 2019, 04:52

Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 191 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 16:27 
Admin
<3
Avatar
Minibildchen

Registriert: Mo 30. Jan 2012, 22:36
Beiträge: 50350
Punkte: 50

Danke gegeben: 3154 mal
Danke bekommen: 3953 mal

Thema abgespalten aus einem anderen Thread heraus.
Wollte diese Diskussion schon lange mal aufmachen, jetzt bietet es sich an (:

Ich denke es sollte klar sein, worum es geht. Um die Frage, was denn Intelligenz ist und wie ihr es definiert.



May hat geschrieben:
Naja, aber wenn ich besser Informationen speichern und abrufen kann, bin ich doch nicht gleich intelligenter?

Schön das wer meinen Post verstanden hat. :happy: :ninja:

Doch. Wie definierst du denn Intelligenz?
Für mich ist Intelligenz nicht nur Wissen, oder Allgemeinwissen.
Ich hatte einen Mitschüler im Abitur, der hat fast nur Einsen geschrieben und hatte eine gigantische Allgemeinbildung. Er hat jeden Tag >3 Stunden für Schule und anderes gelernt und gelernt.
Ging es um ein spontanes Mathe- oder Physikthema in der Schule, oder auch was beliebiges anderes... war ich derjenige, der es wesentlich schneller verstanden hat, dann hab ichs ihm erklärt und versucht gut zu formulieren, und er hat es verstanden. Ich hatte nen Schnitt von 2,2 auf dem Abi, eher 1,1.
Wen würdest du intelligenter nennen?

Für mich ist Intelligenz auch sehr verbunden damit, wie schnell man etwas selbst verstehen kann, ohne Stunden damit zu verbringen.
Deine Auffassungsgabe ist ungleich höher als die deiner Freundin. Ich denke schon, dass man dich - zumindest was das schulische angeht - als intelligenter bezeichnen könnte.

Klar, war gut :D

______________________
„They're taught to kill, and all human feelings and reactions are trained out of them. They're turned into monsters in order to kill other monsters.“


Zuletzt geändert von Wolfsblut am Sa 10. Aug 2013, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Für Startpost was angefügt.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 16:33 
Pinkie Pie
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 18:43
Beiträge: 20303
Punkte: 50

Danke gegeben: 1292 mal
Danke bekommen: 1263 mal
Wolfsblut hat geschrieben:
Doch. Wie definierst du denn Intelligenz?
Für mich ist Intelligenz nicht nur Wissen, oder Allgemeinwissen.
Ich hatte einen Mitschüler im Abitur, der hat fast nur Einsen geschrieben und hatte eine gigantische Allgemeinbildung. Er hat jeden Tag >3 Stunden für Schule und anderes gelernt und gelernt.
Ging es um ein spontanes Mathe- oder Physikthema in der Schule, oder auch was beliebiges anderes... war ich derjenige, der es wesentlich schneller verstanden hat, dann hab ichs ihm erklärt und versucht gut zu formulieren, und er hat es verstanden. Ich hatte nen Schnitt von 2,2 auf dem Abi, eher 1,1.
Wen würdest du intelligenter nennen?

Für mich ist Intelligenz auch sehr verbunden damit, wie schnell man etwas selbst verstehen kann, ohne Stunden damit zu verbringen.
Deine Auffassungsgabe ist ungleich höher als die deiner Freundin. Ich denke schon, dass man dich - zumindest was das schulische angeht - als intelligenter bezeichnen könnte.

Klar, war gut :D


Das ist eine super gute Frage von dir. Die stelle ich mir auch tagtäglich öfters. Im Ernst, ich weiß echt nicht wie ich Intelligenz definieren würde.
Naja, der Typ ist intelligenter, oder nicht? Nur weil du in einem (bzw. zweien) Thema/Themen besser bist, bist du ja nicht intelligenter. Oder sehe ich da jetzt irgendwas falsch? Ist auch nicht böse gegen dich gemeint.

Ich hab echt keine Ahnung wie ich Intelligenz definieren würde. trololo. Hab das jetzt im Internet nachgeschlagen, und da steht das es die allgemeine kognitive Leistungsfähigkeit eines Menschen ist, aber man Intelligenz nicht wirklich definieren kann da es bei jedem anders aufällt.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 16:43 
Admin
<3
Avatar
Minibildchen

Registriert: Mo 30. Jan 2012, 22:36
Beiträge: 50350
Punkte: 50

Danke gegeben: 3154 mal
Danke bekommen: 3953 mal
May hat geschrieben:
Das ist eine super gute Frage von dir. Die stelle ich mir auch tagtäglich öfters. Im Ernst, ich weiß echt nicht wie ich Intelligenz definieren würde.
Naja, der Typ ist intelligenter, oder nicht? Nur weil du in einem (bzw. zweien) Thema/Themen besser bist, bist du ja nicht intelligenter. Oder sehe ich da jetzt irgendwas falsch? Ist auch nicht böse gegen dich gemeint.

Ich hab echt keine Ahnung wie ich Intelligenz definieren würde. trololo. Hab das jetzt im Internet nachgeschlagen, und da steht das es die allgemeine kognitive Leistungsfähigkeit eines Menschen ist, aber man Intelligenz nicht wirklich definieren kann da es bei jedem anders aufällt.

Ich mach demnächst mal einen Thread zu auf :nerd:
Ich würd es genau andersrum sehen :ninja: Ich war einfach nur "fauler" als er, hab weniger gelernt. Aber kommt etwas neues im Stoff dran, hab ich es ungefähr hundertmal so schnell verstanden und auch besser verstanden als er. Dementsprechend würde ich sagen, meine Intelligenz ist höher. Mein Wissen hingegen ist geringer. Diese beiden Bereiche differenziere ich sehr stark.
Für mich ist Intelligenz beispielweise die Fähigkeit, Wissen aufzunehmen und zu verstehen.
Sie sind also verknüpft, aber nicht identisch.

______________________
„They're taught to kill, and all human feelings and reactions are trained out of them. They're turned into monsters in order to kill other monsters.“


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 16:46 
Veteran
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Feb 2012, 15:13
Beiträge: 4544
Punkte: 5

Danke gegeben: 42 mal
Danke bekommen: 539 mal
Gibt es nicht schon einen Thread über Intelligenz?

______________________
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
ash nazg thrakatulûk, agh burzum ishi krimpatul.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 16:47 
Legende
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Do 28. Jun 2012, 17:55
Beiträge: 7828
Punkte: 5

Danke gegeben: 47 mal
Danke bekommen: 930 mal
crypted hat geschrieben:
Gibt es nicht schon einen Thread über Intelligenz?

Das ist wieder ein Stöckchen für Bubble... :laugh:

______________________
Eiris sâzun idisi, sâzun hêra duoder.
suma haft heftidun, suma heri lêzidun,
suma clûbodun umbi cuniowidi:
insprinc haftbandun, infar wîgandun.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 16:50 
Admin
<3
Avatar
Minibildchen

Registriert: Mo 30. Jan 2012, 22:36
Beiträge: 50350
Punkte: 50

Danke gegeben: 3154 mal
Danke bekommen: 3953 mal
Gibt es nicht, habe gerade die Forensuche bemüht.
Die Diskussion wurde in diversen anderen Threads geführt aber nie in einem eigenen.
Ich machs heute Abend auf (:

______________________
„They're taught to kill, and all human feelings and reactions are trained out of them. They're turned into monsters in order to kill other monsters.“


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 16:51 
Pinkie Pie
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 18:43
Beiträge: 20303
Punkte: 50

Danke gegeben: 1292 mal
Danke bekommen: 1263 mal
Wolfsblut hat geschrieben:
Ich mach demnächst mal einen Thread zu auf :nerd:
Ich würd es genau andersrum sehen :ninja: Ich war einfach nur "fauler" als er, hab weniger gelernt. Aber kommt etwas neues im Stoff dran, hab ich es ungefähr hundertmal so schnell verstanden und auch besser verstanden als er. Dementsprechend würde ich sagen, meine Intelligenz ist höher. Mein Wissen hingegen ist geringer. Diese beiden Bereiche differenziere ich sehr stark.
Für mich ist Intelligenz beispielweise die Fähigkeit, Wissen aufzunehmen und zu verstehen.
Sie sind also verknüpft, aber nicht identisch.

Hab das auch nicht ganz kapiert mit deinem Freund und dir. :D Er hat also 3 Stunden am Tag für die Schule gelernt? Und war in allen Fächern außer Physik und Mathe besser als du?
Du weißt ja aber nicht wirklich was er immer gelernt hat, oder? Wenn er immer nur Mathe und Physik gelernt hat, dann war er in den anderen Fächern schon intelligenter als du.
Das du faul warst kann ich nicht nachweisen und wusste ich auch nicht. Ich denke das kann man auch gut als Ausrede benutzen (nicht, dass du das jetzt dazu benutzen würdest). :D

Nur die Fähigkeit Wissen aufzunehmen und zu verstehen? Dann hat dein Freund aber wieder einen Punkt. Er hat schließlich Wissen gut aufgenommen, sonst hätte er keinen 1,1er Schnitt.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 16:51 
Pink Panther
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Jul 2013, 19:22
Beiträge: 3905

Danke gegeben: 1906 mal
Danke bekommen: 522 mal
Jo. Intelligenz und Wissen sind zwei paar Schuhe. Bildung (die ebenfalls was anderes als Wissen ist) ohne Intelligenz mMn nicht/nuur schwer bzw. eingeschränkt zu erreichen. Weiter ist Intelligenz dynamisch. Und neuerdings - obwohl, soo neu nichtmal - unterschieden in z.B. emotionaler, sozialer, kognitiver, ... Intelligenz.

______________________
Ich bin nörs. Ich darf das.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 16:55 
Pinkie Pie
Attention Whore
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Feb 2012, 16:46
Beiträge: 27869
Punkte: 50

Danke gegeben: 3297 mal
Danke bekommen: 2105 mal
crypted hat geschrieben:
Gibt es nicht schon einen Thread über Intelligenz?


Zu Intelligenz direkt glaube ich nicht, aber den
Wie dumm ist unsere Welt geworden?

______________________
I'm scared to get close and I hate being alone
I long for that feeling to not feel at all
The higher I get, the lower I'll sink
I can't drown my demons, they know how to swim


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 17:00 
Admin
<3
Avatar
Minibildchen

Registriert: Mo 30. Jan 2012, 22:36
Beiträge: 50350
Punkte: 50

Danke gegeben: 3154 mal
Danke bekommen: 3953 mal
Hab mir jetzt keine Arbeit gemacht, das Thema einfach mal abgespalten, ich denke jeder weiß, was gemeint ist bei der Diskussion :nerd:

May hat geschrieben:
Hab das auch nicht ganz kapiert mit deinem Freund und dir. :D Er hat also 3 Stunden am Tag für die Schule gelernt? Und war in allen Fächern außer Physik und Mathe besser als du?
Du weißt ja aber nicht wirklich was er immer gelernt hat, oder? Wenn er immer nur Mathe und Physik gelernt hat, dann war er in den anderen Fächern schon intelligenter als du.
Das du faul warst kann ich nicht nachweisen und wusste ich auch nicht. Ich denke das kann man auch gut als Ausrede benutzen (nicht, dass du das jetzt dazu benutzen würdest). :D

Nur die Fähigkeit Wissen aufzunehmen und zu verstehen? Dann hat dein Freund aber wieder einen Punkt. Er hat schließlich Wissen gut aufgenommen, sonst hätte er keinen 1,1er Schnitt.

Er hat jeden Tag mehr als 3 Stunden gelernt, sowohl für die Schule, als auch allgemein. Was heißt besser? Er hat bessere Noten geschrieben^^
Und ja, ich habe fast nie was gelernt, nirgendswo :nerd:

Nicht nur, aber das ist ein großer ausschlaggebender Punkt.
Nein, nicht wirklich. Es geht nicht darum, wie viel Wissen man schon aufgenommen hat (Das wäre dann ja "Wissen", und nicht "Intelligenz"), sondern wie hoch die eigene Fähigkeit ist, Wissen aufzunehmen. Wie gut man das kann.
Und wenn er jeden Tag so viel lernen muss, damit er gut in der Schule ist, kann seine Fähigkeit nicht sooo gut sein, oder? :nerd:

nörs hat geschrieben:
Jo. Intelligenz und Wissen sind zwei paar Schuhe. Bildung (die ebenfalls was anderes als Wissen ist) ohne Intelligenz mMn nicht/nuur schwer bzw. eingeschränkt zu erreichen. Weiter ist Intelligenz dynamisch. Und neuerdings - obwohl, soo neu nichtmal - unterschieden in z.B. emotionaler, sozialer, kognitiver, ... Intelligenz.

Ein episch guter Beitrag. Unterstütze ich so voll. Ganz meine Meinung.

______________________
„They're taught to kill, and all human feelings and reactions are trained out of them. They're turned into monsters in order to kill other monsters.“


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2013, 14:19 
Legende
bête
Minibildchen

Registriert: Di 31. Jan 2012, 19:11
Beiträge: 24450
Punkte: 50

Danke gegeben: 2269 mal
Danke bekommen: 2317 mal
Intelligenz ist für mich eng mit dem Streben nach Wissen verknüpft. Wer intelligent ist, will wissen, sich weiterbilden, immer mehr lernen. Trotzdem ist natürlich nicht jeder, der viel weiß, intelligent. Ich kann tausende Bücher gelesen haben und trotzdem noch dumm wie Stroh sein, wenn ich den Inhalt nicht verstehe, oder wenn ich ihn nicht für mich nutze. Andersrum kann auch der intelligenteste Mensch der Welt ein Analphabet sein und allein in einer Hütte im Wald leben.

Allgemein müssen auf einen intelligenten Menschen immer mindestens einer dieser Punkte zutreffen, finde ich: Er hat eine schnelle Auffassungsgabe, die Fähigkeit, Schlussfolgerungen zu ziehen, "weiter" zu denken und Erfahrung zu nutzen und er will sich weiterbilden.

Der Mitschüler in Wolfsbluts Beispiel ist für mich intelligent, weil er (anscheinend) 1. nach Wissen strebte und 2. dieses Wissen dann auch so nutzen konnte, wie es die Schule von ihm erwartete. Wolfsblut ist für mich auch intelligent, weil er wohl eine schnelle Auffassungsgabe hat.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2013, 14:21 
Admin
<3
Avatar
Minibildchen

Registriert: Mo 30. Jan 2012, 22:36
Beiträge: 50350
Punkte: 50

Danke gegeben: 3154 mal
Danke bekommen: 3953 mal
Blackened hat geschrieben:
Der Mitschüler in Wolfsbluts Beispiel ist für mich intelligent, weil er (anscheinend) 1. nach Wissen strebte und 2. dieses Wissen dann auch so nutzen konnte, wie es die Schule von ihm erwartete. Wolfsblut ist für mich auch intelligent, weil er wohl eine schnelle Auffassungsgabe hat.

Auch ein interessanter Ansatz, verschiedene Ebenen der Intelligenz.
Darüber muss ich mir mal Gedanken machen.

______________________
„They're taught to kill, and all human feelings and reactions are trained out of them. They're turned into monsters in order to kill other monsters.“


Nach oben
   
 
BeitragDieser Beitrag wurde gelöscht durch Skin am Fr 30. Aug 2013, 10:36.
Grund: Werbung
Offline
Keine Angabe 
BeitragVerfasst: Do 26. Sep 2013, 10:52 
Prinzessin Lillifee
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Mär 2013, 16:03
Beiträge: 969

Danke gegeben: 98 mal
Danke bekommen: 8 mal
immer schon das, was es per Herkunft bedeutet: intellegere .erkennen, verstehen.

Und halte nicht viel von den ab und an auftretenden Hypes zB um online-IQ-tests, denn wie will man empathische oder künstlerische Intelligenz fassen? Zumal wenns nicht nur um passives, also Perzeption geht, sondern jemand auch zumal produktiv wird.
Ja sicher gibts es verschiedene Bereiche (nicht mit den Levels zu verwechseln).

______________________
Stell’ Dir vor es geht und keiner kriegt’s hin.Wolfgang Neuss
Wussten Sie schon, dass die Alpen einen ganz erbärmlichen Anblick bieten, wenn man sich die Berge einmal wegdenkt? Loriot


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Do 26. Sep 2013, 12:51 
Hello Kitty
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Feb 2012, 17:29
Beiträge: 1583
Punkte: 1

Danke gegeben: 177 mal
Danke bekommen: 118 mal
(Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Inhalt zu sehen

______________________
Was soll ich davon halten? Ich weiß es nicht genau;
Es waren große Stücke, jetzt bleibt nur Schutt und Staub.


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 191 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
* Impressum * * Nutzungsbedingungen * * Datenschutzrichtlinie *
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de