* Anmelden * * Registrieren * * Ränge * * Spenden *
 
* leer. *
Aktuelle Zeit: Mi 17. Jan 2018, 04:29

Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 08:30 
Pinkie Pie
I estava bé!
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 31. Jan 2012, 16:49
Beiträge: 16884
Punkte: 21

Danke gegeben: 3615 mal
Danke bekommen: 2256 mal
 Betreff des Beitrags: Schlechte Bücher

Hallo liebe Pinke Gemeinde! :party:

Ich les grad im Moment für ein Deutsch-Didaktik-Seminar in der Uni das Jugendbuch "Nichts" der Dänin Janne Teller; ich bin aktuell auf S. 30 von 140, durch die ich mich noch quälen werde.
Es geht ganz grob darum, dass ein Schüler der 7. Klasse mit den Worten "Nichts bedeutet irgendetwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun." die Schule verlässt und sich in einem Pflaumenbaum verschanzt, um sich dort im Nichts-tun zu üben. Seine Mitschüler wollen ihm daraufhin um jeden Preis beweisen, dass es einen Sinn gibt, und beginnen einen "Berg aus Bedeutung" zusammenzutragen mit allem, was ihnen heilig ist - das geht so weit, dass einer der Schüler, ein ausgezeichneter Gitarrist, einen Finger opfert. Daraufhin eskaliert die Situation dann völlig ...

Wie man an dieser Handlung (die mir im Grundgedanken spannend erscheint, am Ende jedoch zu abgedreht wird und für ein Jugendbuch in dieser "Eskalations-Form" schonmal gänzlich ungeeignet scheint) leicht vermuten kann, hat das Buch heftige Diskussionen entfacht.
"Kann man ein derart nihilistisch geprägtes Buch guten Gewissens mit Mittelstufenschülern lesen?" An Dänemarks Schulen war es zeitweise sogar verboten, die Diskussionen darum nehmen nicht ab. Ich lese es wie gesagt für ein Didaktik-Seminar, um dann in genau diese Diskussion ebenfalls einsteigen zu können.

Allerdings bin ich jetzt auf S. 30 und mir stellt sich eine andere, sehr wichtige Frage: Haben diese ganzen schlauen Menschen unter all der Diskussion über den Inhalt vergessen, dass ein Buch in erster Linie aus Sprache besteht...? :oO:
Aus sprachlicher Sicht ist dieses Buch nämlich sowas von jenseitig und schlecht formuliert, dass es ungeachtet allen Inhalts (!) niemals ein Schulhaus von innen sehen sollte! :omg: Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt ein so schwaches Buch gelesen habe - und ich habe Herta Müller gelesen! :oO: :wacko: :laugh:

Um es im Stile Reich-Ranickis zu sagen: "Dieses Buch ist schlecht; man muss es nicht gelesen haben."
Und um es im Stile der Autorin selbst zu sagen: "Schlecht. Schlechter. Am schlechtesten."


Habt auch ihr Bücher im Kopf, von denen ihr sagt: man sollte sie besser nicht gelesen haben...?

______________________
Wenn Du mich fragst, komm ich noch mit
auf zwei Glas Cola.
Wenn Du lachst, wenn Du frierst, wenn Du schaust, sag ich:
»Hey, fühlst Du dich wohler?«


Zuletzt geändert von Leprechaun am So 8. Jun 2014, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Angepasst


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 09:32 
Gesperrt
Blumengöttin
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 15:57
Beiträge: 4510
Punkte: 50

Danke gegeben: 471 mal
Danke bekommen: 725 mal

"Michael Kohlhaas" :wall: Das Thema ist ja ganz nett und die Handlung auch, aber warum muss er das umbedingt dem Mittelalter getreu schreiben? Hat der nicht an uns arme Schüler gedacht, die sich da durchquälen müssen?

Und wir mussten für die Schule mal "Ich knall euch alle ab" lesen. Es geht um einen Amoklauf, aber ich fand es damals ziemlich langweilig und klischeehaft (habe sogar einen Teil weggelassen). Außerdem ist in der ersten Szene Gehirn über den Boden geflossen, was für manche 7.-Klässler einfach zu viel war :bibber:

______________________
"Ah, distinctly I remember it was in the bleak December,
And each separate dying ember wrought its ghost upon the floor."

http://sternschnuppenkind.blogspot.de/


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 11:57 
Pink Panther
Princess Luna
Benutzeravatar

Registriert: Di 22. Mai 2012, 09:44
Beiträge: 2645

Danke gegeben: 474 mal
Danke bekommen: 540 mal

Der_Pate hat geschrieben:
Um es im Stile Reich-Ranickis zu sagen: "Dieses Buch ist schlecht; man muss es nicht gelesen haben."
Reich-Ranicki sagte, meine Gedichte wären nicht zeitgemäß, auf den geb ich nix mehr. :D
Dummer Arsch. :nerd:


Sämtliche Bücher, die man in der Schule in der Unterstufe im Deutschunterricht lesen muss, haben mir den Magen umgedreht. Die Vorstadtkrokodile, mit Jeans in die Steinzeit, Level 4... Urgh.

Und obwohl ich Karl May eigentlich sehr gern mag, hat mich sein "unter Geiern" zu Tode gelangweilt. Ich habs nichtmal bis ins zweite Kapitel geschafft. o.O

Dann das Buch "dancing naked". So viele Wortwiederholungen packt doch kein Mensch.

Und "19 minutes" von Jodi Picoult. Am Anfang is es nur Klischee, und der Schluss is wie aus einem schlechten Hollywood-Film.

______________________
Mundus frigidum est
- manetque!
http://mundusfrigidus.blogspot.co.at/
"Die ultimative Anleitung, endlich richtig zu schreiben."


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 12:14 
Pinkie Pie
I estava bé!
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 31. Jan 2012, 16:49
Beiträge: 16884
Punkte: 21

Danke gegeben: 3615 mal
Danke bekommen: 2256 mal

Nix hat geschrieben:
Reich-Ranicki sagte, meine Gedichte wären nicht zeitgemäß, auf den geb ich nix mehr. :D
Dummer Arsch. :nerd:


Ich hab auf Reich-Ranickis Meinung noch nie viel gegeben, ich kann ihm in recht vielen Punkten nicht zustimmen. Aber seine direkte Art, Dinge auszudrücken, find ich einfach gnadenlos gut. :laugh: Und auf dieses "Nichts" passt der Satz wirklich... :laugh:

______________________
Wenn Du mich fragst, komm ich noch mit
auf zwei Glas Cola.
Wenn Du lachst, wenn Du frierst, wenn Du schaust, sag ich:
»Hey, fühlst Du dich wohler?«


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 12:22 
Pink Panther
Princess Luna
Benutzeravatar

Registriert: Di 22. Mai 2012, 09:44
Beiträge: 2645

Danke gegeben: 474 mal
Danke bekommen: 540 mal

Der_Pate hat geschrieben:
Ich hab auf Reich-Ranickis Meinung noch nie viel gegeben, ich kann ihm in recht vielen Punkten nicht zustimmen. Aber seine direkte Art, Dinge auszudrücken, find ich einfach gnadenlos gut. :laugh: Und auf dieses "Nichts" passt der Satz wirklich... :laugh:

Er meinte, ich hätt ein gutes Metrum und nette Reime, aber ich schreibe erstens wie ein Junge und zweitens wie aus dem Mittelalter.
Dann hat er moderne Lyrik meiner vorgezogen. :cry:

______________________
Mundus frigidum est
- manetque!
http://mundusfrigidus.blogspot.co.at/
"Die ultimative Anleitung, endlich richtig zu schreiben."


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 12:23 
Pinkie Pie
I estava bé!
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 31. Jan 2012, 16:49
Beiträge: 16884
Punkte: 21

Danke gegeben: 3615 mal
Danke bekommen: 2256 mal

Nix hat geschrieben:
Er meinte, ich hätt ein gutes Metrum und nette Reime, aber ich schreibe erstens wie ein Junge und zweitens wie aus dem Mittelalter.
Dann hat er moderne Lyrik meiner vorgezogen. :cry:


Wie schreibt denn "ein Junge" vs. "ein Mädchen"...? :omg: Ich glaub, ich sollte mal dringend eine Kurzgeschichte mit weiblicher Erzählerfigur schreiben, um das zu überprüfen. :party: :laugh:

______________________
Wenn Du mich fragst, komm ich noch mit
auf zwei Glas Cola.
Wenn Du lachst, wenn Du frierst, wenn Du schaust, sag ich:
»Hey, fühlst Du dich wohler?«


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 12:24 
Pinkie Pie
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Jan 2012, 21:47
Beiträge: 14126
Punkte: 50

Danke gegeben: 733 mal
Danke bekommen: 1730 mal

Nix hat geschrieben:
Er meinte, ich hätt ein gutes Metrum und nette Reime, aber ich schreibe erstens wie ein Junge und zweitens wie aus dem Mittelalter.
Dann hat er moderne Lyrik meiner vorgezogen. :cry:


Moderne Lyrik ist blöd! :hug:
Konnt ich noch nie viel mit anfangen, ich steh auf so "alte" Gedichte. Da hört man wenigstens noch, wie schön poetisch Worte sein könnne.... :wub:


Ich fand das Buch Hanz und Heinz Kirch selten dämlich. Der Buchhändler kannte das Buch noch nicht mal und es war einfach nur langweilig und schlecht. :facepalm:

______________________
let me out this is not a signature


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 12:25 
Pink Panther
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 21:44
Beiträge: 3113
Punkte: 7

Danke gegeben: 155 mal
Danke bekommen: 163 mal

Der Gurkenkönig :neveragain: Mussten wir mal in der Schule lesen und ich fand's total zum Kotzen. Aber ich bezweifle, dass das irgendjemand hier freiwillig lesen würde. Schon allein, weil's einfach ne dumme Handlung hat und eher ein Buch für jüngere ist..

______________________
Take me down to the paradise city, where the grass is green and the girls are pretty. Oh won't you, please take me home.
Guns N' Roses - Paradise City ♥


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 12:57 
Legende
bête
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 31. Jan 2012, 18:11
Beiträge: 24097
Punkte: 50

Danke gegeben: 2236 mal
Danke bekommen: 2278 mal

itneverends hat geschrieben:
Der Gurkenkönig :neveragain: Mussten wir mal in der Schule lesen und ich fand's total zum Kotzen. Aber ich bezweifle, dass das irgendjemand hier freiwillig lesen würde. Schon allein, weil's einfach ne dumme Handlung hat und eher ein Buch für jüngere ist..

Haha, das hab ich auch gelesen, furchtbares Buch. :D
__
Das ist ein Thread für mich, ich hab schon zu viele schlechte Bücher gelesen. :nerd:

Das aktuellste war "Tiere" von Simon Beckett, ein Spontankauf, weil ich das Thema interessant fand. (Junger Mann, der sich in seinem Keller ein paar Menschen als "Haustiere" hält.) Es wird eben alles aus der Sicht der Hauptperson beschrieben, die aber leider nicht besonders klug ist.. :facepalm: Ich hab selten ein Buch mit so vielen langweiligen Stellen, einfachen Sätzen und uninteressanten Charakteren gelesen. Während ich das Buch gelesen habe, hab ich mir irgendwann einfach nur mehr gewünscht, dass die alle miteinander so schnell wie möglich verrecken. :nerd:

Und für Englisch mussten wir irgendwann einmal "Penelope" lesen. Teufel war das furchtbar. :shake:

______________________
Remember to always be yourself. Unless you suck.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 13:08 
Legende
elchatem
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:45
Beiträge: 6250

Danke gegeben: 655 mal
Danke bekommen: 728 mal

"Alibi" von Agatha Christi. Wer ist so dämlich und schreibt ein Buch über einen Mordfall aus der Sicht des Mörders, den den Mord aufklärt? :facepalm:

sämtliche Thomas Brezina Bücher finde ich grottenschlecht.

Und bei "Ich knall euch ab" muss ich Tasu zustimmen, da ist keine Spannung drin, alles wird stundenlang zerredet, und der Sinn bleibt aus.

EDIT: "Lara und die Insider" von Kitty Kino :kotz: sau schlimm.

______________________
Du fragst nicht, was danach kommt, nach der Leichtigkeit im Schweben.


Zuletzt geändert von Waschbär am Fr 1. Jun 2012, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 13:28 
Pink Panther
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Feb 2012, 18:10
Beiträge: 3085
Punkte: 15

Danke gegeben: 263 mal
Danke bekommen: 189 mal

Der_Pate hat geschrieben:
Hallo liebe Pinke Gemeinde! :party:

Ich les grad im Moment für ein Deutsch-Didaktik-Seminar in der Uni das Jugendbuch "Nichts" der Dänin Janne Teller; ich bin aktuell auf S. 30 von 140, durch die ich mich noch quälen werde.
Es geht ganz grob darum, dass ein Schüler der 7. Klasse mit den Worten "Nichts bedeutet irgendetwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun." die Schule verlässt und sich in einem Pflaumenbaum verschanzt, um sich dort im Nichts-tun zu üben. Seine Mitschüler wollen ihm daraufhin um jeden Preis beweisen, dass es einen Sinn gibt, und beginnen einen "Berg aus Bedeutung" zusammenzutragen mit allem, was ihnen heilig ist - das geht so weit, dass einer der Schüler, ein ausgezeichneter Gitarrist, einen Finger opfert. Daraufhin eskaliert die Situation dann völlig ...

Wie man an dieser Handlung (die mir im Grundgedanken spannend erscheint, am Ende jedoch zu abgedreht wird und für ein Jugendbuch in dieser "Eskalations-Form" schonmal gänzlich ungeeignet scheint) leicht vermuten kann, hat das Buch heftige Diskussionen entfacht.
"Kann man ein derart nihilistisch geprägtes Buch guten Gewissens mit Mittelstufenschülern lesen?" An Dänemarks Schulen war es zeitweise sogar verboten, die Diskussionen darum nehmen nicht ab. Ich lese es wie gesagt für ein Didaktik-Seminar, um dann in genau diese Diskussion ebenfalls einsteigen zu können.

Allerdings bin ich jetzt auf S. 30 und mir stellt sich eine andere, sehr wichtige Frage: Haben diese ganzen schlauen Menschen unter all der Diskussion über den Inhalt vergessen, dass ein Buch in erster Linie aus Sprache besteht...? :oO:
Aus sprachlicher Sicht ist dieses Buch nämlich sowas von jenseitig und schlecht formuliert, dass es ungeachtet allen Inhalts (!) niemals ein Schulhaus von innen sehen sollte! :omg: Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt ein so schwaches Buch gelesen habe - und ich habe Herta Müller gelesen! :oO: :wacko: :laugh:

Um es im Stile Reich-Ranickis zu sagen: "Dieses Buch ist schlecht; man muss es nicht gelesen haben."
Und um es im Stile der Autorin selbst zu sagen: "Schlecht. Schlechter. Am schlechtesten."


Habt auch ihr Bücher im Kopf, von denen ihr sagt: man sollte sie besser nicht gelesen haben...?

Mein Vater hat mir das Buch zu Weihnachten geschenkt und ich finde es echt schlecht vom sprachlich her und die Story ist es erst recht. Auch ist es total übertrieben und überspitzt. :roll: Ich habe dieses Buch eigentlich nur zu Ende gelesen, weil ich hoffte, dass es noch besser wird, aber nein, Fehlanzeige.

Die Bücher von Thomas Brezina mag ich auch nicht, die sind albern und doof.

______________________
If at first you don't succeed
Dust yourself off and try again


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 13:32 
Gesperrt
Blumengöttin
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 15:57
Beiträge: 4510
Punkte: 50

Danke gegeben: 471 mal
Danke bekommen: 725 mal

Von Thomas Brezina fand ich "Pia Prinzess" oder so, gar nicht so schlecht.
Die anderen da schon eher :laugh:

So, jetzt komm ich hier mal mit den Kinderbüchern.
Also ich finde in der Bücherei Bücher die echt verboten werden sollten.
Wer schreibt ein Kinderbuch namens "Der Kackofant" :shake:
Oder diese ganzen Mädchenbücher. Worauf stehen 7-jährige? Klar: Ballett, Pferde, Feen.
Also gibts so abenteuerliche Mischungen wie: " Die Ponyfee" oder "die magische Ballettschule" oder alle fahren voll auf diese "Sternenschweif"- Bücher ab.
Besonders die Ponyfeebücher sind rosa, mit glitzernden Sternchen.
Zum Teil finde ich das echt Kindesverblödung und würde denen am liebsten mal Astrid Lindgren-Bücher in die Hand drücken.

______________________
"Ah, distinctly I remember it was in the bleak December,
And each separate dying ember wrought its ghost upon the floor."

http://sternschnuppenkind.blogspot.de/


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 13:41 
Legende
bête
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 31. Jan 2012, 18:11
Beiträge: 24097
Punkte: 50

Danke gegeben: 2236 mal
Danke bekommen: 2278 mal

Tasunora hat geschrieben:
Von Thomas Brezina fand ich "Pia Prinzess" oder so, gar nicht so schlecht.
Die anderen da schon eher :laugh:

Ist das eins von diesen "Leonie Lion"/"Katie Cat"/was auch immer Büchern? Die hab ich sogar mal gelesen, waren nicht so schlecht wie erwartet. :D
___

Achja..Image
:shake: Und bei so nem Drecksbuch is es mir scheiß egal, wie wichtig es für die Entwicklung von Kleinkindern ist, das ist einfach eine unglaublich idiotische Geschichte. :wall:

______________________
Remember to always be yourself. Unless you suck.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 13:50 
Experte
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:02
Beiträge: 980
Punkte: 1

Danke gegeben: 104 mal
Danke bekommen: 64 mal

Tasunora hat geschrieben:
Von Thomas Brezina fand ich "Pia Prinzess" oder so, gar nicht so schlecht.
Die anderen da schon eher :laugh:

So, jetzt komm ich hier mal mit den Kinderbüchern.
Also ich finde in der Bücherei Bücher die echt verboten werden sollten.
Wer schreibt ein Kinderbuch namens "Der Kackofant" :shake:
Oder diese ganzen Mädchenbücher. Worauf stehen 7-jährige? Klar: Ballett, Pferde, Feen.
Also gibts so abenteuerliche Mischungen wie: " Die Ponyfee" oder "die magische Ballettschule" oder alle fahren voll auf diese "Sternenschweif"- Bücher ab.
Besonders die Ponyfeebücher sind rosa, mit glitzernden Sternchen.
Zum Teil finde ich das echt Kindesverblödung und würde denen am liebsten mal Astrid Lindgren-Bücher in die Hand drücken.



made my day :laugh:

Image :facepalm: :laugh:

Image
das soll sein "Kinderbuch" sein? :nerd:

das erzählt mir amazon dazu:

Produktbeschreibungen
Kurzbeschreibung
Für den Übergang von der Windel zum Klo und auch sonst überallhin (.. ?!)
Jedes Kind kennt sein Produkt: einen riesigen Haufen. Damit kann der fröhliche Kackofant richtig viel anfangen. Er baut die größten Sandburgen, hilft Kindern aus dem Wald und der Feuerwehr beim Löschen.
Tolle Reime und witzige Bilder zeigen den strahlenden Helden bei seinen guten Taten.
Die erste und beste Klo-Lektüre zum Mitsprechen und -lachen!

______________________
Live like there's no tomorrow!


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2012, 14:02 
Legende
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:19
Beiträge: 14664
Punkte: 17

Danke gegeben: 1533 mal
Danke bekommen: 833 mal

In der 6.Klasse haben wir "Unter Gauklern" von Arnulf Zitelmann gelesen. Furchtbar. :shake:
Vorallem sind da dann der Protagonist und das Mädchen, das er kennenlernt, irgendwann nachts in so nem Heuhaufen. Dann haben sie miteinander geschlafen und sie hat plötzlich geblutet und dann dachten alle, sie sei eine Hexe, aber sie hat nur ihr Tage bekommen. :facepalm:

Und ja, daran kann ich mich noch erinnern, obwohl es schon vier Jahre her ist. :nerd:
Für 6.Klässler finde ich dieses Buch einfach irgendwie nur seltsam.

______________________
Let your faith be bigger than your fear♡


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
* Impressum * * Nutzungsbedingungen * * Datenschutzrichtlinie *
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de