* Anmelden * * Registrieren * * Ränge * * Spenden *
 
* leer. *
Aktuelle Zeit: Mi 21. Nov 2018, 04:38

Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Di 13. Nov 2012, 18:01 
Gesperrt
Blumengöttin
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 15:57
Beiträge: 4510
Punkte: 50

Danke gegeben: 471 mal
Danke bekommen: 725 mal
 Betreff des Beitrags: Bildung

Was genau mach für euch Bildung aus? Also, wie sollte ein Mensch sein, was sollte er wissen, was tun um gebildet zu erscheinen oder in euren Augen gebildet zu sein?

______________________
"Ah, distinctly I remember it was in the bleak December,
And each separate dying ember wrought its ghost upon the floor."

http://sternschnuppenkind.blogspot.de/


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Di 13. Nov 2012, 19:53 
Pinkie Pie
»You must think me mad!«
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 00:17
Beiträge: 8194
Punkte: 9

Danke gegeben: 1540 mal
Danke bekommen: 954 mal
 Betreff des Beitrags: Re: Bildung

Bisschen Allgemeinbildung schadet nie. Grob alles Wichtige in Geschichte, Politik, Literatur.
Wenn Jemand z.B. nie etwas von Goethe gehört hat, nicht weiß wer Shakespeare ist/war, dann finde ich die Person schon ungebildet. :D
Aber das sind meist Dinge die jeder zwangsweise mitkriegt in der Schule.
Beeindrucken kann man micht wenn man sich geschichtlich richtig gut auskennt. So in der Zeit von 1500-1900 vorzugsweise.^^ Dafür interessiere ich mich persönlich sehr und damit kriegt man mich. :D

Wobei das bei Politik für mich irgendwann sehr unsexy wirkt. Eine Ex von mir hat sich dafür sehr interessiert und mir ständig vorgetextet wie viel sie weiß und wie ungebildet ich rüberkomme. Das ist der absolute Abturner. :nerd:

______________________
I'm losing my mind
and you just stand there and stare
as my world divides.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Di 13. Nov 2012, 21:11 
Experte
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Mär 2012, 20:06
Beiträge: 799
Punkte: 5

Danke gegeben: 280 mal
Danke bekommen: 513 mal
 Betreff des Beitrags: Re: Bildung

Er/sie sollte einfach grundsätzlich vielseitig interessiert sein, ein dementsprechend breit gefächertes Allgemeinwissen haben und sich differenziert artikulieren können. Idealerweise sind auch noch bestimmte Charaktereigenschaften vorhanden (Ruhe und Gelassenheit, Witz und Ironie sowie Toleranz gegenüber anderen Meinungen, sofern diese nicht ins Radikale abdriften).

Seesternknospe hat geschrieben:
Wobei das bei Politik für mich irgendwann sehr unsexy wirkt. Eine Ex von mir hat sich dafür sehr interessiert und mir ständig vorgetextet wie viel sie weiß und wie ungebildet ich rüberkomme. Das ist der absolute Abturner. :nerd:

Ich verstehe, was Du meinst, aber das Interesse am aktuellen Zeitgeschehen (und dazu gehört für mich nun einmal auch die Politik) muss vorhanden sein, damit ich eine Person gebildet finde. Nerds, die sich extrem auf ein Gebiet spezialisiert haben und ansonsten vollkommen weltfremd rüberkommen, finde ich nicht wirklich "gebildet"... Und wenn ich merke oder weiss, dass mein Gegenüber sich für bestimmte Themen (zum Beispiel für Politik) nicht besonders interessiert, dann behellige ich die Person auch nicht weiter damit.


Zuletzt geändert von PinkOrangeRed am Di 13. Nov 2012, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: differenzierter artikuliert... :nerd:


Nach oben
   
 
Offline
Keine Angabe 
BeitragVerfasst: Di 13. Nov 2012, 21:14 
Pinkie Pie
Benutzeravatar
Alter Name: Schneefräulein

Registriert: Mo 30. Jan 2012, 21:47
Beiträge: 14402
Punkte: 50

Danke gegeben: 765 mal
Danke bekommen: 1763 mal
 Betreff des Beitrags: Re: Bildung

Auch wenn ich weiß, dass der Bildungsbegriff etwas völlig anderes ist, verbinde ich damit dennoch vor allen Dingen schnöde Allgemeinbildung. Für mich ist es einfach wichtig, dass man weiß, was in der Welt so vor sich geht und das ist auch das, womit ich Bildung verbinde - mit dem, was in der Schule hauptsächlich vordergründig durch den Unterricht gelehrt wird.

Ferner kommen noch hinzu eine gute Auffassungsgabe, Ausdrucksweise, Motorik und selbstverständlich die Möglichkeit, reflektiert mit Sachverhalten und Personen umzugehen. Man muss sich eben in der Welt zurechtfinden, und das geht nur, wenn man sich an die Konventionen anpasst (oder diese ggf. verändert) und durch eine gute Allgemeinbildung und Intelligenz mit Dingen umgehen kann.

______________________
and your head throbbing like a heart,
and your heart throbbing like a drum.
and the drums throbbing like the point
is just go ahead and jump


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Sa 22. Dez 2012, 23:47 
Pinkie Pie
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 31. Jan 2012, 14:15
Beiträge: 15094
Punkte: 50

Danke gegeben: 1631 mal
Danke bekommen: 1230 mal
 Betreff des Beitrags: Re: Bildung

Ohje..ich muss ziemlich ungebildet sein. :D
Aber ich selbst definiere Bildung ja auch hauptsächlich über Allgemeinwissen.

______________________
"Not all those who wander are lost."


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: So 1. Sep 2013, 14:28 
Moderator
Jugendschutzbeauftragter
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 31. Jan 2012, 09:22
Beiträge: 27973
Punkte: 21

Danke gegeben: 3655 mal
Danke bekommen: 3206 mal

Bildung in Deutschland
Nida-Rümelin warnt vor "Akademisierungswahn"


"Wir sollten den Akademisierungswahn stoppen": Der Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission, Julian Nida-Rümelin, warnt davor, dass in Deutschland zu viele junge Menschen studieren und keine Berufsausbildung absolvieren.

"Bald laufen die Studenten den Azubis den Rang ab. Das finde ich falsch", sagte Nida-Rümelin der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Die hochwertige Berufsausbildung im dualen System funktioniere nur, "wenn die Mehrzahl eines Jahrgangs weiter in die berufliche Lehre geht, nicht eine kleine Minderheit".

Widerspruch kam von SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles. Sie sagte der Zeitung: "Wenn jetzt mehr als 50 Prozent eines Jahrgangs studieren, ist das ein unverzichtbarer Beitrag für unseren Anschluss im internationalen Vergleich."

Allerdings müsse gleichzeitig die berufliche Bildung gestärkt und attraktiver gemacht werden. "Es müssen wieder mehr Betriebe ausbilden, mindestens 30 Prozent statt der heute 22 Prozent."

Quelle


Eure Meinung dazu?

______________________
Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland,
keine Gesetze und auch kein Flaschenpfand!
Gegen Regierung und das Kapital,
die Grenzen weg, kein Mensch ist illegal!


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: So 1. Sep 2013, 14:35 
Gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Mai 2013, 15:18
Beiträge: 2665

Danke gegeben: 114 mal
Danke bekommen: 123 mal
:laugh: joa die Frau hat recht.... ist halt wie ein Forum. Wenn ein Forum mit 200 Usern 10 Admins und 120 Moderatoren hat, dann wird das Forum nicht laufen.
So ist es auch mit der Wirtschaft, heute will jeder Chef sein, nur ist es so, das eine Firma am leben erhalten tun die Arbeiter.
Ein Chef merkt man häufig nicht mal wenn der weg ist.
In der Schweiz haben wir das selbe Problem. Müssen wir stoppen, unbedingt.

______________________
Mac war schon immer cool, anders, halt für Leute die gegen den Strom schwimmen wollen. -MrAnderson-


Nach oben
   
 
Offline
Keine Angabe 
BeitragVerfasst: So 1. Sep 2013, 14:55 
Pinkie Pie
Benutzeravatar
Alter Name: Schneefräulein

Registriert: Mo 30. Jan 2012, 21:47
Beiträge: 14402
Punkte: 50

Danke gegeben: 765 mal
Danke bekommen: 1763 mal
Eines der Probleme ist, dass das Abitur mittlerweile als DER Bildungsabschluss gesehen wird. Mit einem Hauptschulabschluss kriegt man oft noch nicht mal eine Ausbildung, selbst wenn man gerne möchte. So drängen immer mehr Menschen in die Oberstufe, und wenn man dann das Abi schonmal hat, kann man auch direkt studieren gehen. Es werden ja auch oft genug Abiturienten schief angesehen, die sich für eine Ausbildung entscheiden.

Außerdem sind viele Ausbildungsberufe mittlerweile auch einfach unattraktiv geworden, gerade im Vergleich zum "total coolen" Studentenleben.
Wie man das stoppen kann? Keine Ahnung. Mehr Ausbildungsmöglichkeiten, attraktivere Angebote für Auszubildende.. ich meine, wie unfair ist es z.B., dass Studenten fast ohne Kosten durch ganz NRW fahren können, aber Azubis nicht? Klar, dass da der Reiz zum Studium wesentlich höher ist..

______________________
and your head throbbing like a heart,
and your heart throbbing like a drum.
and the drums throbbing like the point
is just go ahead and jump


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: So 1. Sep 2013, 15:05 
Moderator
Jugendschutzbeauftragter
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 31. Jan 2012, 09:22
Beiträge: 27973
Punkte: 21

Danke gegeben: 3655 mal
Danke bekommen: 3206 mal
MrAnderson hat geschrieben:
:laugh: joa die Frau hat recht....

Julian Nida-Rümelin :nerd:

______________________
Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland,
keine Gesetze und auch kein Flaschenpfand!
Gegen Regierung und das Kapital,
die Grenzen weg, kein Mensch ist illegal!


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: So 1. Sep 2013, 15:16 
Gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Mai 2013, 15:18
Beiträge: 2665

Danke gegeben: 114 mal
Danke bekommen: 123 mal
MacGyver hat geschrieben:
MrAnderson hat geschrieben:
:laugh: joa die Frau hat recht....

Julian Nida-Rümelin :nerd:


joa klar, wenn alle Studieren... und nicht mehr richtig arbeiten können... dann armes Deutschland.
In der Schule wird man Manipuliert. Dort lernt man nichts, wenn ich etwas lernen möchte, gehe ich zu einem
der das perfekt beherrscht, und sicher nicht in eine Schule.
Sprich wenn ich eine Programmiersprache lernen möchte, gehe ich zu einem Coolen Typen der das im Schlaf kann, und
sage ihm, bring mir das bei! Ich gehe sicher nicht in eine Schule... denn wenn ein Lehrer wirklich so gut wäre in dem was er
unterrichtet, würde er es nicht unterrichten, sondern darauf arbeiten!
Oder ist Linus Torvalds Lehrer? Ist Slash Gittarenleher? Ist Michael Schumacher Fahrlehrer?
Hat Hulk Hogan eine Wrestling Schule? Die besten ihres Fachs werden niemals Lehrer, Lehrer werden so 0815 Typen, die es nicht gebracht haben, was sollte ich also von diesen lernen?
Vergesst mal Schule.... das ist was für den Durchschnitt. Wir sollten mehr sein wollen, wie Normal oder eben 0815.
Aber naja so sehe ich das. Ich habe alles was ich wirklich gut kann, von Leuten gelernt die darauf Genies waren, nichts in der Schule.
Linux zum Beispiel hat mir ein Debian Developer beigebracht, hat mir alles gezeigt, was er wusste. Ich habe das sicher nicht in der Schule gelernt. Und er selber hatte auch keine höhere Schule, aber war ein Genie in Engineering... und wurde daher bei Debian als Developper eingestellt.

______________________
Mac war schon immer cool, anders, halt für Leute die gegen den Strom schwimmen wollen. -MrAnderson-


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: So 1. Sep 2013, 15:21 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 20:20
Beiträge: 46053
Punkte: 2

Danke gegeben: 560 mal
Danke bekommen: 3801 mal
Studieren ist für Jedermann einfach wahnsinnig attraktiv. Wie Schneefräulein schon meinte, für ne Ausbildungt gibts nicht 10.000 Boni, und das ist harte Arbeit. Also muss halt entweder der Betrieb der Azubis haben will sein Angebot attraktiver gestalten, oder der Staat auch hier ein paar Boni draufhauen, was soll man sonst machen.
Dass hier so viele Leute studieren sieht in der Statistik halt geil aus, aber der Wirtschaft schadet es eben nur wenn irgendwo was unausgewogen ist; genau wie es auch wäre, wenn kein Mensch mehr studiert und alle sofort ne Ausbildung machen. Wie gesagt, es sollte halt nicht so sein, dass man für einen Weg riesige Nachteile in Kauf nehmen muss - dann wiegelt sich das Ganze auch wieder aus.

______________________
I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
Send me ur dankest memes


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Di 3. Sep 2013, 08:22 
Admin
<3
Avatar
Minibildchen

Registriert: Mo 30. Jan 2012, 21:36
Beiträge: 49873
Punkte: 50

Danke gegeben: 3118 mal
Danke bekommen: 3932 mal
Ist ja nix neues, läuft schon ein Weilchen so.
Denke aber auch, dass das eher schadet, denn irgendwas für Deutschland bringt.
Selbst ein Studium wird immer weniger wert.

______________________
„They're taught to kill, and all human feelings and reactions are trained out of them. They're turned into monsters in order to kill other monsters.“


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Di 3. Sep 2013, 13:52 
Pink Panther
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:46
Beiträge: 3212
Punkte: 2

Danke gegeben: 1044 mal
Danke bekommen: 625 mal
Ich kann dazu gar nicht soo viel sagen, weil die Sache in Ö teilweise anders ist. Aber meiner Einschätzung nach ist das 3-Klassenschulsystem kontraproduktiv.
Außerdem bringen sich mehr oder weniger Akademiker gar nichts, wichtig ist die Qualität der Ausbildung. Leider ist man hierzulande noch immer viel zu titelorientiert.

______________________
Glaube nicht, es muss so sein, weil es so ist und immer so war. Unmöglichkeiten sind Ausflüchte steriler Gehirne. Schaffe Möglichkeiten. - Hedwig Dohm


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: So 5. Apr 2015, 00:35 
Admin
<3
Avatar
Minibildchen

Registriert: Mo 30. Jan 2012, 21:36
Beiträge: 49873
Punkte: 50

Danke gegeben: 3118 mal
Danke bekommen: 3932 mal
Bildung ist vor allem das Zeug, was man lernen kann.
Also Dinge, die einem in der Schule beigebracht werden zum Beispiel.
Bildung hat nichts mit Intelligenz zu tun, sondern nur, wie viel eine Person gebildet wurde.

______________________
„They're taught to kill, and all human feelings and reactions are trained out of them. They're turned into monsters in order to kill other monsters.“


Nach oben
   
 
Offline
Keine Angabe 
BeitragVerfasst: So 5. Apr 2015, 11:50 
Rosa Lachs
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Mär 2015, 01:10
Beiträge: 202

Danke gegeben: 225 mal
Danke bekommen: 32 mal
Zum BeitragWolfsblut hat geschrieben:
Bildung ist vor allem das Zeug, was man lernen kann.
Also Dinge, die einem in der Schule beigebracht werden zum Beispiel.
Bildung hat nichts mit Intelligenz zu tun, sondern nur, wie viel eine Person gebildet wurde.


Zum Glück definiert ''Bildung'' jeder anders^^

Für mich ist Bildung nicht nur die Fähigkeiten die mir gelehrt worden sind sondern meine indivuelle Persönlichkeit und deren Entfaltung die ich durch Kenntnis meines sozialen Umfeldes entwickel. Kreativität, Selbstbeherrschung, Verantwortungsbewusstsein, usw. sind für mich alles Eigenschaften die ich Bildung zurechne.


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
* Impressum * * Nutzungsbedingungen * * Datenschutzrichtlinie *
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de