* Anmelden * * Registrieren * * Ränge * * Spenden *
 
* leer. *
Aktuelle Zeit: Di 23. Jul 2019, 07:02

Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 143 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
Autor Nachricht
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Do 11. Jul 2019, 13:45 
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Apr 2019, 08:06
Beiträge: 39

Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1 mal
Naja, die nennen uns ja auch "Transsexuelle", was ein vollkommen sinnloser Begriff ist (der bedeutet wörtlich, dass man sich mit seiner Sexualität [≠ Geschlechtsidentität!] unwohl fühlt und sie gern ändern möchte).
Briefe der Krankenkasse sind auch an Frau nir adressiert, ganz toll :)
Wenigstens wurde meine Hormonersatztherapie nach 6 Jahren Kampf bewilligt. Jetzt nur noch 2 unabhängige Gutachten, eine Indikationsstellung und ich würde mich sehr wundern, wenn meine Krankenkasse die Kosten der OP ohne drölf Widersprüche übernimmt.

______________________
trans


Nach oben
   
 
Offline
Keine Angabe 
BeitragVerfasst: Do 11. Jul 2019, 23:40 
Pink Panther

Registriert: So 3. Mär 2013, 22:09
Beiträge: 3400

Danke gegeben: 56 mal
Danke bekommen: 498 mal
Natürlich lehnen Kassen erst einmal die Hälfte der Anträge grundsätzlich ab. Wenn nur jeder Zweite Einspruch gegen den Bescheid erhebt, hat man schon 25% gespart :schüssel:


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Fr 12. Jul 2019, 00:46 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 47095
Punkte: 2

Danke gegeben: 578 mal
Danke bekommen: 3850 mal
Zum Beitragnir hat geschrieben:
Das bestätigt halt tatsächlich nochmal exakt das, was ich bisher so gelesen hatte.

Ein Fehler, den nebenbei tatsächlich viele machen - Probleme im System, die mir selbst keinen Schaden zufügen, aber dafür anderen, sind trotzdem Probleme im System. Die meisten betrachten solche Probleme dann aber als "Politik", und verstehen Politik als Synonym für "Das Gegenteil von echten Problemen". Ich hab genau darüber neulich nen coolen Cracked-Artikel gelesen: https://www.cracked.com/blog/3-things-t ... mpossible/
Im Gesundheitswesen ist das nochmal sehr wichtig, weil es halt einfach sehr viele Leute gibt, die sich mit Kram rumschlagen müssen, an den die Mehrheit nie denkt. Es ist ja auch erstaunlich, wie viele Barrieren für Rollstuhlfahrer im Alltag überall sind, und so weiter. Daher kommt auch viel Zeug in der Art von "Für mich funktioniert das mit der Krankenkasse". Das System funzt halt genau so lange, bis man es wirklich braucht und keine Alternativen hat, statt einfach nur in es einzuzahlen. Ein wichtiges Merkmal von Bürokratie: Die Bearbeitung von Anfragen, egal wie dringend, dauert vier bis sechs Wochen; das Absenden von Rechnungen mit strengen Fristen, egal wie klein, dauert ein bis zwei Tage.

______________________
I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
Send me ur dankest memes


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Fr 12. Jul 2019, 09:29 
Veteran
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Feb 2012, 19:56
Beiträge: 2450
Punkte: 4

Danke gegeben: 60 mal
Danke bekommen: 338 mal
(Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Inhalt zu sehen


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Fr 12. Jul 2019, 13:02 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 47095
Punkte: 2

Danke gegeben: 578 mal
Danke bekommen: 3850 mal
ThomasK, an deiner Argumentation müsste dir doch eigentlich explizit das Problem auffallen - in den USA, in denen es keine allgemeine gesetzliche Krankenversicherung gibt, so wie du dir das wohl auch für Deutschland wünscht, ist körperliche Gesundheit ein für Wohlverdiener reserviertes Privileg. Wahnsinnig viele Leute können sich einfach keine private Krankenversicherung leisten, und sitzen dann in Notfällen selbst auf den massiven Behandlungskosten. Leute können sich teilweise keine Krebsbehandlung leisten, oder landen nach einer auf der Straße. Trotz vieler freier Wohnungen gibt es dort massiv viele Obdachlose. Obwohl der Staat (Bzw. die Superreichen im Staat) so viel Reichtum hortet, verrecken die Leute an absolut heilbaren Krankheiten. Ist das ernsthaft dein Utopia, bei dem du wonnig einschläfst, wenn du es dir nachts vorstellst?
Das Gegenteil sind dann Länder, in denen du eine gesetzliche Krankenversicherung hast, was zumindest mal dafür sorgt, dass alle, wirklich alle, medizinisch behandelt werden können, wenn sie es brauchen - und danach nicht dermaßen hohe Schulden bei nem Krankenhaus haben, dass ihnen nur noch der Selbstmord bleibt. Außerdem sorgt das "sozialistische" (Kannst du jetzt eigentlich ernsthaft mal lernen, was das Wort bedeutet?) Gesundheitswesen dafür, dass Krankenhäuser zum Staat gehören und betriebsfähig sind. Und dieser Umstand lässt dich quasi vor Wut kochen? Bist du ein Comicschurke oder so?
Ich mein, wir kennen ja tatsächlich beides aus der Realität; das sind keine hypothetischen Fragen. In deinem libertären Utopia verrecken Kinder an unbehandelter Leukämie, weil sie nicht reich geboren wurden. Gesundheit ist dort kein Recht, sondern ein durch Geld verdientes Privileg. Menschen sind in zwei Klassen aufgeteilt - Lebenswert/Wohlverdienend und Verzichtbar/Arm. Was ist das für ein langweiliges Utopia?
Du kannst dich da nicht rausreden - Schilder mal bitte ganz genau, was in deiner idealen Welt mit armen Menschen passiert.
Leprechaun @ Wer wohnt wo?

Ich mein, ich bestand ja vorhin selbst noch drauf, dass das deutsche Gesundheitswesen massive Schwächen hat, und wir haben hier ja sogar ebenfalls das Zwei-Klassen-Problem, aber wenigstens müssen Menschen nicht 3000 Euro für ihre Fahrt im Krankenwagen zahlen. In Deutschland gehen jedes Jahr durch Krankenhausrechnungen exakt 0 Leute bankrott. In den USA sind es 650.000 Leute. Der Unterschied ist offensichtlich das Vorhandensein gesetzlicher Krankenversicherung. ThomasK guckt sich das an, und entscheidet in seinem Kopf bewusst, dass zweiteres besser ist. Weil Geld wichtiger ist als Menschenleben. Er steht auf Verträge, aber nicht auf den sozialen Vertrag, ohne den wir kollabieren würden wie das römische Reich. Und ja, im römischen Reich war die Arm-Reich-Schere kurz vor dem Untergang absolut ungeheuerlich. Und medizinische Versorgung war für die Reichen reserviert.

______________________
I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
Send me ur dankest memes


Nach oben
   
 
Offline
Keine Angabe 
BeitragVerfasst: Fr 12. Jul 2019, 22:15 
Pink Panther

Registriert: So 3. Mär 2013, 22:09
Beiträge: 3400

Danke gegeben: 56 mal
Danke bekommen: 498 mal
Die Leistungen der Sozialstaaten sind wirklich unerhört. Renten, Kinderbetreuungseinrichtungen, Kindergeld, Arbeitslosengeld und und und. Das brauch doch kein Mensch! Alles sofort streichen! Sollen die ganzen Alten, Alleinerziehenden und Geringverdiener doch schauen, wo sie bleiben. Ganz zu Schweigen von dem Gesundheitswesen. Menschen mit Krebs brauchen keine teuren Zytostatika und Antikörper, die mehrere tausend Euro pro Monat kosten. Die verrecken sowieso irgendwann. Pflegedienste und Pflegeheime für Nicht-Privatzahler? Haha. Am besten sofort jedem das Essen vergiften. Und dann noch die ganzen Flüchtlinge! Schade, dass man nicht einfach wieder alle Menschen zweiter Klasse deportieren kann :(


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Sa 13. Jul 2019, 01:12 
Glücksschwein
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2018, 23:44
Beiträge: 117

Danke gegeben: 5 mal
Danke bekommen: 0 mal
Zum BeitragJelena hat geschrieben:
.... Ganz zu Schweigen von dem Gesundheitswesen. Menschen mit Krebs brauchen keine teuren Zytostatika und Antikörper, die mehrere tausend Euro pro Monat kosten. Die verrecken sowieso irgendwann. Pflegedienste und Pflegeheime für Nicht-Privatzahler? Haha. Am besten sofort jedem das Essen vergiften. Und dann noch die ganzen Flüchtlinge! Schade, dass man nicht einfach wieder alle Menschen zweiter Klasse deportieren kann :(


Ich nehme an das ist nicht ernst gemeint, immerhin kommt wahrscheinlich jeder mal in die Verlegenheit das Soziale Netz in Anspruch zu nehmen. Ich bin nicht einmal Versichertet ich zahle alles in Bar. Die Dr. mögen es gern und die Preise gehen dabei auch runter. Warum die Versicherung bezahlen wenn ich eh 50% selbst bezahlen soll?


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Sa 13. Jul 2019, 15:17 
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Apr 2019, 08:06
Beiträge: 39

Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1 mal
Jelena, und krebskranke Kinder dürfen dann, wenn sie 18 sind, eine riesige Rechnung … abstottern? Oder nein, die bezahlen ja selbst nichts ein, also kann man sie auch sterben lassen :roll:
(edit: ich hab schon verstanden, dass das Sarkasmus war, aber ich kann mir nicht vorstellen, wie jemand so denken kann)

______________________
trans


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 143 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
* Impressum * * Nutzungsbedingungen * * Datenschutzrichtlinie *
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de