* Anmelden * * Registrieren * * Ränge * * Spenden *
 
* leer. *
Aktuelle Zeit: So 24. Okt 2021, 20:45

Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 155 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11
Autor Nachricht
Offline
Keine Angabe 
BeitragVerfasst: Mi 6. Okt 2021, 21:58 
Moderator
Leprechaun
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 50097
Punkte: 2

Danke gegeben: 643 mal
Danke bekommen: 4011 mal
Image

An dieser Stelle sei auch mal drauf hingewiesen, dass selbst unter FDP-Wählern, wo der Ja-Anteil am niedrigsten unter allen Bundestags-Parteien ist, trotzdem noch über die Hälfte für die Einführung einer Vermögenssteuer sind. Die tatsächliche Politik geht hier einfach brutal an dem vorbei, was das Volk bzw. die Wähler wollen und die Wirtschaft braucht.
Auch hier btw wieder gut zu sehen, wie die allgemeine Basis der FDP sich fiskal noch etwas weiter rechts bewegt als die der AfD, aber das ist für den Punkt hier irrelevant.

In den USA wird die Diskussion hierum aktuell deutlich intensiver geführt als hierzulande, "Tax the Rich" ist dort eins der prävalentesten politischen Themen momentan.

______________________
What is she thinking? I can tell you.
She is afraid. Wouldn't you be?


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2021, 18:47 
Pink Panther
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 31. Jan 2012, 12:34
Beiträge: 2256
Punkte: 15

Danke gegeben: 380 mal
Danke bekommen: 488 mal
Reichensteuer? Es ist immer einfach Anhänger zu finden die Nachteile für eine vermeintlich bessergestellte Gruppe fördern und fordern, Neid ist leider verbreitet und ansteckend. Schnell fordert man das andere für etwas aufkommen was man selbst möchte.

______________________
Das Mädchen das du fett genannt hast? Sie starb an einer Überdosies Diätpillen... Das Mädchen das du hässlich genannt hast?
Sie brauchte Stunden für Makeup, weil sie hoffte, dass Menschen sie dann mögen. Den Jungen, den du ausgegrenzt hast? Er wurde genug daheim misshandelt.
Siehst du den Mann mit den hässlichen Narben? Er kämpfte für seine Heimat. Der Junge über den du dich lustig gemacht hast, weil er weinte? Seine Mutter ist tot.


Nach oben
   
 
Offline
Keine Angabe 
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2021, 18:50 
Moderator
Leprechaun
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 50097
Punkte: 2

Danke gegeben: 643 mal
Danke bekommen: 4011 mal
Zum Beitragrockdog hat geschrieben:
vermeintlich bessergestellte Gruppe
What
Zum Beitragrockdog hat geschrieben:
Neid
What

(Echt elegant, wie du den gesamten letzten Post casual vollständig übersprungen hast Brexpiprazole @ Wählen)

Neulich wieder was von August von Finck junior gelesen, einem der reichsten Deutschen, spendet quasi abwechselnd an die AfD, CSU und FDP - für jemanden in seiner Situation alles das gleiche, was halt vielsagend ist. Sein Vater, August von Finck senior, war einer der frühesten Unterstützer Hitlers und hat mit seinen Spenden die NSDAP mit aufgebaut, dann später davon profitiert indem er jüdische Unternehmen übernehmen konnte. Senior ist durch den Holocaust superreich geworden, Junior hat das Geld dann geerbt und hat niemals in irgendeiner Form gearbeitet.
Versuchst du eine deutsche Firma bzw. einen deutschen Reichen zu finden wo das anders ablief, wirst du dir btw ernsthaft schwer tun. Mach das mal als Partyspiel oder so; wer ne Firma findet wo es genauso ablief, trinkt einen. Bonus, wenn die Erben das verteidigen und es als harte Arbeit bezeichnen. Brexpiprazole @ Rente / Ihr im Alter
Weil du das eh nicht anklickst:
Zum BeitragBrexpiprazole hat geschrieben:
Klatten und Quandt haben die Firma BMW und ihr Vermögen von ihrem Vater erhalten, der die Firma im Dritten Reich mit Zwangsarbeitern aus Auschwitz betrieben hat. Jetzt bekommen die Geschwister eine Plattform für ihr Geschwätz darüber, wie die Leute nicht verstehen, dass ihr Vermögen auf harter Arbeit basiert. Ohne Witz - Die sitzen auf nem Geldberg, der von KZ-Insassen in echter Sklavenarbeit erbaut wurde, und kommen sich ungerecht beurteilt vor. Das Gegenteil ist der Fall - die meisten glauben denen das. Intelligenz hat nichts mit Wohlstand zu tun, aber die breite Öffentlichkeit nimmt von reichen Personen automatisch an, dass diese schlau wären.
VW hat ne ähnliche Geschichte; sowas ist eher die Regel als die Ausnahme.

Germany: The discreet lives of the Super-Rich (45-Minütige Doku)
https://www.youtube.com/watch?v=NXaVLXSZdEw
Image

Gott, was bin ich neidisch auf solche vermeintlich bessergestellten Gruppen. Ich will auch im Privatjet auf ne Insel in die Karibik und da 13-Jährige Sexsklavinnen ficken.

Ironischerweise funktioniert das abgedroschene Neid-Fantasieargument ja auf die Gegenseite deutlich besser - den Leuten, die sich dazu berufen fühlen ständig wie weiße Ritter irgendwelche armen, gemobbten Multimilliardäre mit chinesischen Sklavencamps, Erbmilliarden aus dem Holocaust und 40 verschiedenen Vergewaltigungsanschuldigen zu verteidigen, sobald irgendwo vage erwähnt wird dass es geil wäre, wenn die auch Steuern zahlen würden, könnte man problemlos unterstellen, dass die darauf setzen auch irgendwann reich zu sein/irgendwas abzukriegen, und daher jetzt bloß nichts dagegen sagen wollen.
Wird halt wie gesagt nie passieren; Leute wie Finck, die in ihrem Leben nie auch nur ne Sekunde gearbeitet haben, lachen über dich, weil du ihnen ungefragt im Internet und mit deinem Wahlverhalten die Stiefel sauber leckst wie ein braver Gimp. Vielleicht lässt Daddy irgendwann doch was runterrieseln? Bitte, Daddy, ich lecke doch schon so lange! Versohl mir den Arsch, Daddy!

Das war ja auch Trumps größter Triumph; der Mann ist reich geboren, kann reihenweise seine Unternehmen pleite gehen lassen und wird trotzdem weiter vom Staat unterstützt, scheißt in goldene Toiletten, musste niemals arbeiten, und hat der US-Arbeiterklasse trotz all dem erfolgreich angedreht, dass er einer von ihnen ist und gegen das Establishment steht.
Many such cases.

______________________
What is she thinking? I can tell you.
She is afraid. Wouldn't you be?


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 00:52 
Veteran
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Feb 2012, 19:56
Beiträge: 2718
Punkte: 4

Danke gegeben: 62 mal
Danke bekommen: 347 mal
Zum Beitragrockdog hat geschrieben:
Reichensteuer? Es ist immer einfach Anhänger zu finden die Nachteile für eine vermeintlich bessergestellte Gruppe fördern und fordern, Neid ist leider verbreitet und ansteckend. Schnell fordert man das andere für etwas aufkommen was man selbst möchte.


Als ich das letzte Mal in den USA war, hat man mir beigebracht, dass immer diejenigen am Umverteilen sind, die nichts haben. :laugh:

Ich habe über diese Lebensweisheit der Amerikaner schallend gelacht, denn damit treffen die Amerikaner den Nagel auf den Kopf. Da können die Deutschen noch einiges von den Amerikanern lernen.

Ich hoffe sehr, dass Christian Lindner (FDP) Finanzminister wird. Das Finanzministerium an die FDP und das Verkehrsministerium an die Grünen - da wäre ich sehr zufrieden. Könnte ich als Verkehrsplaner den Verkehrsminister aussuchen, dann würde ich mich entweder für Toni Hofreiter oder Mattias Gastel entscheiden. Beide sind gut.


Nach oben
   
 
Offline
Keine Angabe 
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 01:30 
Moderator
Leprechaun
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 50097
Punkte: 2

Danke gegeben: 643 mal
Danke bekommen: 4011 mal
Zum BeitragThomasK hat geschrieben:
Als ich das letzte Mal in den USA war, hat man mir beigebracht, dass immer diejenigen am Umverteilen sind, die nichts haben.
In den USA lag der Spitzensteuersatz in den 60ern teilweise bei über 90%, die 70er über lag er generell bei 70%. Heute liegt er bei 37%.
Die 60er und 70er sind generell die goldene Ära, die Boomer meinen, wenn sie über die starke Wirtschaft der Vergangenheit sprechen. Die Zeit, in der jeder sich mit Mitte 20 auf ein einfaches Gehalt Haus und Auto kaufen und zwei Kinder leisten konnte. Ab den 80ern, also ab Reagan, fing es dann an, dass der Spitzensteuersatz immer weiter abgesenkt wurde. Ab den 80ern, also ab Reagan, fing es auch an, dass das jährliche BIP-Wachstum immer geringer wurde und sich eine Arm-Reich-Schere öffnete, die seither immer weiter aufgeht.
(Reagan, dessen damalige Wirtschaftspolitik der angestrebten Wirtschaftspolitik der FDP gleicht, litt übrigens wahrscheinlich bereits während er als Präsident amtierte, also auch während des Kalten Krieges, an Alzheimer. https://www.snopes.com/fact-check/ronal ... s-disease/)
Ist ja alles messbar in Zahlen auch - als direkte Folge können sich heute viele Amis mit 30 selbst mit zwei vollen Jobs kaum eine normale Mietwohnung leisten.
Ist das besser oder schlechter als damals?
Gibt es da einen Zusammenhang?

Das ist ne rhetorische Frage. Hier erklären zwei Wirtschaftswissenschaftler (Stiglitz hat 2001 für seine Arbeit zu asymmetrischer Information den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften erhalten) wieso eine Reichensteuer in den USA sinnvoll ist: https://www.cnbc.com/2020/09/17/economi ... h-tax.html
Versuch das wegzureden.
Oder lass es einfach, wenn du es nicht kannst.

______________________
What is she thinking? I can tell you.
She is afraid. Wouldn't you be?


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 155 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
* Impressum * * Nutzungsbedingungen * * Datenschutzrichtlinie *
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de