* Anmelden * * Registrieren * * Ränge * * Spenden *
 
* leer. *
Aktuelle Zeit: Fr 24. Jan 2020, 09:20

Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 260 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste
Autor Nachricht
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Sa 4. Jul 2015, 18:12 
Legende
elchatem
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:45
Beiträge: 6250

Danke gegeben: 655 mal
Danke bekommen: 728 mal
Nick Hornby - Small Country (vier Kurzgeschichten)
die Ideen der einzelnen Geschichten haben mir eigentlich gut gefallen, aber z.B. bei der ersten (Eltern entdecken zufällig, dass ihr Sohn Pornodarsteller ist) hätte man mehr daraus machen können( ja, der Rahmen einer Kurzgeschichte ist halt nur begrenzt). "Nipplejesus" fand ich am besten.

______________________
Du fragst nicht, was danach kommt, nach der Leichtigkeit im Schweben.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Sa 4. Jul 2015, 20:04 
Experte
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 18:30
Beiträge: 521

Danke gegeben: 10 mal
Danke bekommen: 31 mal
Die Wolke - Gudrun Pausewang
Interessant. Ein sehr ernste Thematik, die immer noch aktuell ist. Es lässt viele Fragen offen, was ich nicht immer mag, aber trotzdem ein Buch, dass ich nicht missen wollte gelesen zu haben.

______________________
Pain is how we learn.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Di 7. Jul 2015, 12:59 
Legende
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 23:18
Beiträge: 5449
Punkte: 2

Danke gegeben: 629 mal
Danke bekommen: 298 mal
Niemalsland - Neil Gaiman
Es war enttäuschend. Ich habe gedacht, dass ich es toll finden würde. Aber irgendwie fand ich es nicht so spannend, schlecht aber auch nicht.

Der Alchimist - Paul Coelho
Hat mir sehr gut gefallen.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Di 7. Jul 2015, 13:12 
Pink Panther
Weltenmalerin
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 18:00
Beiträge: 3412
Punkte: 2

Danke gegeben: 202 mal
Danke bekommen: 345 mal
Nur noch ein einziges Mal- Carel Donck
schonmal gelesen, war wie letztes Mal auch ganz in Ordnung, zwischendurch für mich etwas zu kitschig

______________________
Komm wir malen uns das Leben !


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Di 14. Jul 2015, 19:41 
Legende
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 23:18
Beiträge: 5449
Punkte: 2

Danke gegeben: 629 mal
Danke bekommen: 298 mal
Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit (Band 2) - Veronica Roth
Fand es gut, den ersten Band aber besser. Hätte etwas mehr passieren können. Bin ganz gespannt auf den dritten Band obwohl ich mich leider habe spoilern lassen :angry: (Spoiler kann ich sonst ganz gut umgehen :dry:)


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 24. Jul 2015, 18:33 
Legende
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 23:18
Beiträge: 5449
Punkte: 2

Danke gegeben: 629 mal
Danke bekommen: 298 mal
Agnes - Peter Stamm
War ganz gut, aber ich hätte es bestimmt etwas besser gefunden wenn es 50-80 Seiten länger gewesen wäre. Den Schreibstil mochte ich aber sehr, ließ sich sehr flüssig lesen.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Sa 25. Jul 2015, 12:25 
Legende
elchatem
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:45
Beiträge: 6250

Danke gegeben: 655 mal
Danke bekommen: 728 mal
Louis-Ferdinand Céline - Reise ans Ende der Nacht
ich war ein bisschen vom Bibliothekar meines Vertrauens beeinflusst, der mir von dem Buch vorgeschwärmt hat, deswegen hatte ich am Anfang sehr hohe Erwartungen an das Buch. Letztendlich hat es mir aber doch sehr gefallen; der Erzähler hat alle seine Erlebnisse so locker geschildert ("Ja und dann bekam ich Fieber im afrikanischen Dschungel und man hat mich an eine Galeere verkauft, so bin ich dann ich den USA als Flohstatistiker gelandet."), dass alle Situationen schon an sich absurd waren, mal abgesehen von den Charakteren.
Das Ende hat sich ein bisschen gezogen, und ich glaube, ich habe dann eine Seite übersprungen, jedenfalls wusste ich am Ende nicht ganz, warum Madelon auf den Kumpel des Erzählers geschossen hat.

______________________
Du fragst nicht, was danach kommt, nach der Leichtigkeit im Schweben.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: So 26. Jul 2015, 13:39 
Pink Panther
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 18:00
Beiträge: 4729
Punkte: 5

Danke gegeben: 952 mal
Danke bekommen: 453 mal
Mein Herz und andere schwarze Löcher - Jasmin Warga
Schön einfach und leicht verständlich geschrieben, daher sehr flüssig zu lesen. Es wird auf ne interessante Weise mit Depressionen und Suizid umgegangen, irgendwie mit etwas Selbstironie, ob das ganze wirklich realistisch ist, wage ich zu bezweifeln, kenne mich aber auch nicht näher damit aus. Hätte mir irgendwie mehr Tiefgang gewünscht. Das Buch war nicht schlecht, aber eben auch kein supermegatolles Buch.

______________________
"I don't like people and sarcasm is my only defense"


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2015, 17:05 
Hello Kitty
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:01
Beiträge: 1342

Danke gegeben: 38 mal
Danke bekommen: 42 mal
Die Hexe von Rodenbach - Ignatz Basile

Es ist ein sehr gutes, spannendes Buch.
Die Geschichte spielt am Anfang des 17. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine starke Frau die als Heilerin all ihre Energie zum Wohle ihrer Mitmenschen einsetzt. Die Charaktere sind sehr glaubwürdig. Die Recherche des Autors scheint sehr gründlich gewesen zu sein da das Buch sehr authentisch rüberkommt und am Anfang auch steht, dass die Handlung nicht nur rein fiktiv ist sondern viele überlieferte Geschehnisse eingearbeitet wurden.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Mi 19. Aug 2015, 14:22 
Legende
elchatem
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:45
Beiträge: 6250

Danke gegeben: 655 mal
Danke bekommen: 728 mal
Henry James - The American
entweder mein Englisch ist sehr eingerostet oder der gute Mr. James hat mit veralteten Vokabeln nur so um sich geworfen :nerd: ne, die Geschichte hat mir gefallen, ab Seite 300 wollte ich dann auch wirklich wissen, wie es ausgeht (ja, ich fand es schön, dass die Hauptfigur seine Herzdame nicht heiratet), aber stellenweise hat sie das Buch wirklich gezogen, was einerseits an Henry James´Schreibstil liegen mag und andererseits daran, dass ich viele Wörter nachschlagen musste.
Mir haben andere seiner Bücher, wie etwa "The Bostonians", besser gefallen, aber das hier war ein sehr schöner Spiegel dieser Zeit.

______________________
Du fragst nicht, was danach kommt, nach der Leichtigkeit im Schweben.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Mi 19. Aug 2015, 18:50 
Hello Kitty
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Feb 2014, 00:36
Beiträge: 1178

Danke gegeben: 73 mal
Danke bekommen: 47 mal
Heute will ich leben von Nora Price

Hatte ich mir mehr von erhofft. Vom Schreibstil her hat es sich gut lesen lassen, inhaltlich fand ich das Buch aber recht unbefriedigend. Manche erwähnte Aspekte hätte ich gern aufgeklärt gewusst oder zumindest noch mal angesprochen und vorallem das Ende kam mir zu plötzlich. Das große Rätsel kam nicht überraschend, da hätte ich mir wenigstens dazu ein wenig mehr Details gewünscht.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 18:58 
Legende
elchatem
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:45
Beiträge: 6250

Danke gegeben: 655 mal
Danke bekommen: 728 mal
Martha Grimes - Inspector Jury lichtet den Nebel (Help the poor struggler)
wie immer das reinste Vergnügen, wenn auch die Vorgeschichte ein bisschen holprig war, und man dadurch kaum erahnen konnte, wer der Täter war. Grimes ist da sonst immer ganz gut im Hinweise-verstreuen, nur bei diesem Buch wäre ich nie auf den Ausgang gekommen.

______________________
Du fragst nicht, was danach kommt, nach der Leichtigkeit im Schweben.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 18:33 
Hello Kitty
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:01
Beiträge: 1342

Danke gegeben: 38 mal
Danke bekommen: 42 mal
Irrsinn - Henrike Hahn

Das Buch war sehr gut geschrieben. Es las sich gut da es genau die richtige Länge hatte und die Handlung weder zäh noch zu schnell voran ging. Das Buch gab mir einen guten Einblick in ein mir bisher kaum bekanntes Themengebiet.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Do 27. Aug 2015, 11:07 
Pinkie Pie
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 18:46
Beiträge: 5260
Punkte: 2

Danke gegeben: 247 mal
Danke bekommen: 282 mal
Narbenkind von Erik Axl Sund: Das war der absolute Hammer! Habe lange nicht mehr sooo ein gutes Buch gelesen und bin schon total gespannt auf den dritten Teil.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Sa 29. Aug 2015, 18:22 
Pinkie Pie
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 12:59
Beiträge: 12557
Punkte: 15

Danke gegeben: 735 mal
Danke bekommen: 693 mal
Hans Rath - Und Gott sprach: Wir müssen reden

War lustig und hat mich gut unterhalten.

______________________
Guck die Katze tanzt für sich allein,
tanzt auf einem Bein.
Kam ein Kater zu dem Kätzchen
pa pa pa.


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 260 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
* Impressum * * Nutzungsbedingungen * * Datenschutzrichtlinie *
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de