Forum Header
* Anmelden * * Registrieren * * Ränge * * Spenden *
* leer. *
Aktuelle Zeit: Mi 18. Mai 2022, 04:36

Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Di 22. Mär 2022, 23:33 
Legende
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 18:05
Beiträge: 15596
Punkte: 8

Danke gegeben: 450 mal
Danke bekommen: 777 mal
In der Grundschule hatten wir nur mittelältere Lehrerinnen (Lehrer hatten wir nie, gab vielleicht ein oder zwei?), vielleicht ist das mittlerweile anders :nerd: Die, die wir am längsten als Lehrerin hatten, scheint mittlerweile schon unter der Erde zu liegen, wenn das nicht gerade zufällig eine örtliche Namensdoppelung ist. Relativ jung dahingeschieden dann.

Am Gymnum waren immer mal wieder ein paar "frisch von der Uni" dabei, was ja in den höheren Klassen durchaus etwas eigenartig ist, wenn sie nur ein paar Jahre älter sind als man selbst. Eine von denen ist zwischenzeitlich von Lehrerin auf Konditorin mit eigenem Laden umgeschwenkt.

Noch ein paar Jahre älter am Berufskolleg war das dann noch mal komischer, da war der Altersunterschied ja noch mal kleiner.

Wenn ich mir die Lehrerliste vom Gymnasium so anschaue, ist das ein recht junger Durchschnitt, von den damals jüngeren scheint aber niemand mehr da zu sein. Aber ein paar von den älteren sind noch dabei. Diverse Namen kennt man ja noch.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Mi 11. Mai 2022, 21:27 
Pink Panther
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Jul 2013, 19:22
Beiträge: 4068

Danke gegeben: 1955 mal
Danke bekommen: 527 mal
Ich kenne das ja gewissermaßen von beiden Seiten^^
Als "Betroffener" stelle ich fest, dass gute Lehre von vielen Dingen abhängt, aber nicht wirklich vom Alter der Dozenten. In meiner Rolle als Lehrer (wenn ich so meine Kolleg*innen beobachte) habe ich einen ganz ähnlichen Eindruck. Da gibt es junge Kollegen die - verzeihung - den Stock nicht aus dem Arsch bekommen, und alte (die eigentlich schon im Ruhestand sind, aber immer noch ein bisschen unterrichten), die dann mega gut bei den Schüler*innen ankommen. Auch die Wahl der Unterrichtsmethoden ist nicht unbedingt ausschlaggebend - es muss halt zum Thema passen. Ich mache Gruppenarbeiten (unter anderem), und werde gefeiert. Mein Kollege macht welche und wird gehasst dafür. Ob ich selber als Lehrer was tauge... müssen andere beurteilen. Was aber gestern sehr schön zu hören war "Also Herr Nörs, gottseidank unterrichten SIE das Modul 33 [das ist Liebe und Sexualität] und nicht irgenjemand anderes". Meine Schüler*innen sind im Schnitt so Anfang 20 und ich selber ja auch eher ein älteres Semester. Das untermauert (gefühlt) meine Einschätzung.

Wichtig ist, dass die Methoden und Sozialformen zum Thema, der Lehrkraft und der Zielgruppe passen, dann gibt es guten Unterricht. Ich habe auch Themen, bei denen ich z.B. 90 Minuten fast ausschließlich rede (war anstrengender ist, als man denken möchte)...

______________________
Ich bin nörs. Ich darf das.


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
* Impressum * * Nutzungsbedingungen * * Datenschutzrichtlinie *
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de