* Anmelden * * Registrieren * * Ränge * * Spenden *
 
* leer. *
Aktuelle Zeit: Mi 8. Apr 2020, 08:01

Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2020, 00:39 
Legende
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 18:05
Beiträge: 14754
Punkte: 8

Danke gegeben: 442 mal
Danke bekommen: 741 mal
Zum BeitragPhreya hat geschrieben:
Heute wurde entschieden dass es keine generelle Ausgangssperre gibt. Jetzt darf man noch zu zweit raus oder mit seiner Kernfamilie/seinem Haushalt. Finde den Kompromiss akzeptabel.

Ja, kann ich gut mit leben. Für mich ändert sich quasi nix :laugh:

Klar, momentan verzichte ich möglichst drauf, mich am Bahnhof rumzutreiben oder Fototouren mit Bus&Bahn zu machen, aber mal eine Radtour, wenn das Wetter mitspielt, oder eine Runde zu Fuß sind ja weiterhin möglich. Und das ist auch gut so.

Gibt's bei euch auch einen Einkaufswagenzwang im Supermarkt? Bei uns lassen sie neuerdings niemanden mehr rein, der keinen mitführt, auch wenn man nur eine Dose Erdnüsse kaufen möchte... sie dienen wohl als Abstandshalter, weil die halbe Menschheit zu dumm ist, anderweitig auf Abstand zu bleiben. Ob die Griffe, wie anderswo, zusätzlich gereinigt werden, weil es ansonsten ja irgendwie widersinnig ist, weiß ich allerdings noch nicht.

Und Klopapier wird immernoch gekauft wie bescheuert... haben die alle vor lauter Angst 'nen flotten Heinrich oder was? :wacko:


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2020, 14:30 
Rosa Lachs
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2018, 23:44
Beiträge: 423

Danke gegeben: 19 mal
Danke bekommen: 5 mal
Tja die Krise bringt das beste im Menschen hervor.
Manchmal erschreckend zu sehen was so das "beste" ist bei manchen.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2020, 15:31 
Pinkie Pie
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 21:06
Beiträge: 14098
Punkte: 21

Danke gegeben: 554 mal
Danke bekommen: 943 mal
Dieser Klopapierwahn ist echt nicht mehr lustig :shake:


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Do 26. Mär 2020, 21:14 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 48138
Punkte: 2

Danke gegeben: 605 mal
Danke bekommen: 3886 mal
Erhöhte Vollmachten für Banker und Lobbyisten Jens Spahn und eine Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes, die mehr Maßnahmen ermöglicht, stehen an: https://www.sueddeutsche.de/politik/spa ... -1.4855511
Rechtsexperten halten dies für bedenklich und erinnern sich an das Ermächtigungsgesetz von 1933. Es geht dabei nicht um Nazivergleiche; Spahn ist kein Nazi und auch nicht nahe dran. Der Artikel ist sehr neutral geschrieben.
Man muss sich dabei btw auch im Klaren darüber ein, dass dies eine permanente Gesetzesänderung sein und in der Realität dafür sorgen wird, dass wir in den nächsten Jahren nun häufiger mit Ausgangssperren und Versammlungsverboten dieser Art zu tun haben werden auch bei Themen, die nicht das Ausmaß von Corona haben - zum Beispiel bei den normalen Grippewellen. Das Argument wird sein, dass dies das Gesundheitssystem und die Einrichtungen entlastet, wie an 2020 eindeutig zu sehen war. Das ist korrekt, aber halt wie bereits erwähnt eigentlich nicht der einzige Weg, dies zu tun.
Wir als Bevölkerung werden uns daran potentiell unheimlich schnell gewöhnen, und in den mittleren 2020ern wird es zur Normalität werden, dass es jedes Jahr temporär Ausgangssperren mit hoher Polizeipräsenz auf den Straßen gibt. Kameras in öffentlichen Räumen wurden auch zuerst stark abgelehnt und wurden dann schleichend akzeptierte Realität, weil man kann damit ja tatsächlich Straftäter schneller ausfindig machen.

Ich würde sagen, Corona ist aktuell nicht unser einziges Problem.

______________________
I'm a small man, and not necessarily of what you could call good health.
You're brewing a poisonous batch.


Zuletzt geändert von Leprechaun am Fr 27. Mär 2020, 02:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 27. Mär 2020, 02:05 
Rosa Lachs
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2018, 23:44
Beiträge: 423

Danke gegeben: 19 mal
Danke bekommen: 5 mal
Zum BeitragLeprechaun hat geschrieben:
Ich würde sagen, Corona ist aktuell nicht unser einziges Problem.


Man stelle sich vor eine Ebola ähnliche Vire wagt den Sprung in eine Über Husten und Schnupfen also Airborn es mal zu versuchen.
bei Todesraten von 70% was wollen die Regierenen dann nocht verschärfen. Eventuell ist es schon eingeplannt und alles was jetzt passiert ist eine Art Drill?


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Mo 30. Mär 2020, 16:46 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 48138
Punkte: 2

Danke gegeben: 605 mal
Danke bekommen: 3886 mal
Edward Snowden says COVID-19 could give governments invasive new data-collection powers that could last long after the pandemic
https://www.businessinsider.com/edward- ... ?r=DE&IR=T

Zusätzlich zu allem anderen wird in Deutschland aktuell versucht, die Klarnamenpflicht im gesamten Internet durchzudrücken. Viel von dem Zeug kann von den linken Parteien geblockt werden - nächstes Jahr kommt aber eine AfD-Koalition und gut und gerne auch ein AfD-Kanzler, also kommt da noch einiges auf uns zu.

Im Supermarkt ist sämtlicher Dosenfraß weg, bis auf den chinesischen Gemüsetopf von Erasco. Ich dachte, Bilder der Art sind evtl. Witze für Instagram, aber nein, die Leute sind wirklich so hohl, deutschlandweit.

54.158 aktive Fälle in Deutschland, 9.211 sind wieder gesund, 560 sind gestorben.
Zum BeitragLeaa hat geschrieben:
Man stelle sich vor eine Ebola ähnliche Vire wagt den Sprung in eine Über Husten und Schnupfen also Airborn es mal zu versuchen.
bei Todesraten von 70% was wollen die Regierenen dann nocht verschärfen. Eventuell ist es schon eingeplannt und alles was jetzt passiert ist eine Art Drill?
Ich versteh das hier echt nur teilweise.
Es gibt bei weitem genug echten Scheiß der gerade passiert; da ist es selbst für Hobby-Verschwörungstheoretiker kontraproduktiv, sich auf Müll wie "Die wollen uns alle umbringen", "Der Virus ist aus dem Labor" oder "Der Virus existiert nicht" aufzuhängen. Das dann im Idealfall auch noch von Leuten, die jeden neuen Überwachungskram normal kommentieren mit "Sollen die halt gucken, was ich gefrühstückt habe". Die Demokratie hängt vom politisch mündigen Bürger ab. Kurz gesagt, wir sind vermutlich komplett am Arsch.

______________________
I'm a small man, and not necessarily of what you could call good health.
You're brewing a poisonous batch.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2020, 18:13 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 48138
Punkte: 2

Danke gegeben: 605 mal
Danke bekommen: 3886 mal
https://www.rnd.de/panorama/drei-mal-ge ... 55I2E.html
"Drei Mal soll ein Mann in Landshut (Bayern) gegen die Ausgangsbeschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstoßen haben - nun sitzt er im Gefängnis. Wie die Polizei am Montag berichtete, hatte sich der 27-Jährige am Samstag draußen mit einem Freund zum Alkoholtrinken und Rauchen getroffen."
Fette Markierung von mir. Ich habe als Reaktion auf diese Nachricht bisher ausschließlich Freude und Glückseligkeit gesehen, also kommt sie vermutlich auch hier gut an.

In Ungarn hat sich Viktor Orbán jetzt tatsächlich im Zuge der Pandemie zum Diktatur aufgeschwungen. Per Dekret ist er jetzt essentiell Regierungschef auf Lebenszeit.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 2be4ea6a34
Wer das verfolgt, weiß natürlich, dass das seit zehn Jahren schleichend anbahnte; das war jetzt nur der Deckel obendrauf - Ungarn ist nun die einzige echte Diktatur in der EU.
Die AfD ließ im Zuge dessen sämtliche Schleier fallen und fiel sich selbst über die Füße, um Orbán zu gratulieren.
https://twitter.com/lgbeutin/status/1244642534237908992

______________________
I'm a small man, and not necessarily of what you could call good health.
You're brewing a poisonous batch.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2020, 00:58 
Rosa Lachs
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2018, 23:44
Beiträge: 423

Danke gegeben: 19 mal
Danke bekommen: 5 mal
[quote="Leprechaun";8Ich versteh das hier echt nur teilweise.[/quote]

Was denn? Was die Regierung machen wird wenn der Nächste, 5 mal so tödliche Virus kommt?


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2020, 02:35 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 48138
Punkte: 2

Danke gegeben: 605 mal
Danke bekommen: 3886 mal
Zum BeitragLeaa hat geschrieben:
Was die Regierung machen wird wenn der Nächste, 5 mal so tödliche Virus kommt?
Was macht sie dann? Man kann sowas durchaus durchspielen hier bei Interesse.
Ich sagte bereits recht am Anfang - es gibt alle zwei bis drei Jahre so ne große Pandemie, aber das hier ist einfach das erste mal, dass Deutschland auch tatsächlich betroffen ist. Es stellen sich diverse Schwächen heraus, aber auch diverse Stärken. Man kann gerade einfach live sehen, welche Staaten am besten auf sowas vorbereitet waren. In den USA meint jetzt Trump, dass er gute Arbeit geleistet haben wird, wenn am Ende nur 240.000 Amis sterben, also ungefähr doppelt so viel wie im ersten Weltkrieg. Trump 2020.
Man kann im Supermarkt hier wieder alles kriegen; Nudeln und Mehl sind zwar immer recht leer, aber es ist trotzdem den ganzen Tag über was da. Nur Klopaper und Co. ist noch immer komplett alle.

In NRW wird darüber nachgedacht, alle Erwachsenen mit einer Ausbildung in Pflege und Gesundheit mit einer Dienstverpflichtung zu belegen. Das ist essentiell Kriegsrecht und halt auch wieder verfassungswidrig; wie so vieles, was momentan durchgewunken wird. Der Rechtsstaat ist gerade sehr fragil. Wir haben das nicht nötig.
Es gäbe evtl. mehr Arbeiter in Pflege und Gesundheit, wenn diese Berufe schon seit 10+ Jahren besser bezahlt wären.

Viele der Maßnahmen machen auch einfach keinen Sinn. Die Reduzierung des ÖPNV ist eine davon. Wer jetzt trotzdem noch zur Arbeit muss, muss sich also in vollere Transportmittel quetschen. In Österreich kann man nur noch mit Maske in die Supermärkte - diese Masken sind in den Einrichtungen, die sie brauchen, noch immer knapp, und 0% der Leute benutzen die Teile korrekt.
Es hat bereits sehr viel geholfen, vergleichsweise früh Schulen und Freizeitzeug dicht zu machen und Großveranstaltungen abzusagen.
In meiner Stadt sind im Moment 91 Leute und sinkend krank; das sind wirklich sehr wenig. Obwohl auf den Straßen viel los ist, weil die Leute einfach echt ein bisschen auf sich und ihre Umgebung achten dabei. Glücklicherweise steigen auch unsere Kenntnisse über den Virus stetig; die Lage ist nicht mehr halb so schwammig wie vor zwei Monaten.

______________________
I'm a small man, and not necessarily of what you could call good health.
You're brewing a poisonous batch.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2020, 15:25 
Legende
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 18:05
Beiträge: 14754
Punkte: 8

Danke gegeben: 442 mal
Danke bekommen: 741 mal
Zum BeitragLeprechaun hat geschrieben:
Viele der Maßnahmen machen auch einfach keinen Sinn. Die Reduzierung des ÖPNV ist eine davon.

Diese Maßnahme dient auch nicht dazu, den verbliebenen Fahrgästen weiterhin ihre täglichen Kuscheleinheiten zu bieten, sondern die Verfügbarkeit von Fahrern zu entspannen, um auf diese Weise längerfristig ein gesichertes Angebot bieten zu können. Die Fahrgastzahlen sind im Schnitt auf Weißnichtwiewenig zusammengebrochen, da braucht es kein volles Angebot mehr, selbst das aktuelle ist zu vielen Tageszeiten locker 200% über dem Notwendigen. Wenn ich hier bei mir Straßenbahnen sehe, sind da nachmittags üblicherweise drei, vier Leute drin, das ist schlechter besetzt als im Normalfall zur verkehrsschwachen Vormittagszeit.

Einige Unternehmen haben es mit den Einsparungen allerdings übertrieben, das ist leider richtig. Andere bieten zu den wichtigsten Zeiten weiterhin ein gutes Angebot (hier wird z.B. morgens nach Mo-Fr-Plan gefahren, erst dann wird auf Sa umgestellt). Eine weitere Variante ist, vermehrt Gelenkbusse einzusetzen, aber das geht natürlich auch nicht überall. Leider macht da jedes Unternehmen seinen eigenen Senf, statt einheitliche Regelungen umzusetzen und einige Kürzungen sind auch nicht erklärbar.

In Belgien ist die maximale Anzahl an Fahrgästen stark reduziert worden, ein Gelenkbus darf nur noch zwölf Leute transportieren. Grenzüberschreitende Linien werden entsprechend kontrolliert, überzählige Fahrgäste rausgeworfen, die dürfen dann auf den nächsten Bus warten. Oder auf den übernächsten. Oder den überübernächsten.


Wir haben hier "erfreulicherweise" ein relativ lineares Wachstum mit täglich 10-15 neuen Fällen. Verglichen mit anderen Städten stehen wir auch noch ziemlich gut da (weniger als 0,05% der Einwohner).


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Sa 4. Apr 2020, 00:14 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 48138
Punkte: 2

Danke gegeben: 605 mal
Danke bekommen: 3886 mal
Diejenigen, die jetzt noch mit dem ÖPNV zur Arbeit fahren, sind aber halt offensichtlich "unabkömmlich"; ist auch irgendwie scheiße, wenn deutschlandweit alle Azubis in Krankenhäusern nicht mehr aushelfen können weil man nicht mehr pendeln kann oder auf zu engem Raum sitzt. Die Verkehrmittel sind hier alle rammelvoll und kommen zu den merkwürdigsten Zeiten nicht. Essentiell wurde einem ja immer eingeprügelt, man solle möglichst auf Autos verzichten, und jetzt wird man halt dafür bestraft. Das kann später noch Folgen haben. Klar gibt es keine ideale Lösung dafür.

______________________
I'm a small man, and not necessarily of what you could call good health.
You're brewing a poisonous batch.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: So 5. Apr 2020, 02:41 
Mitwisser
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Apr 2019, 08:06
Beiträge: 70

Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 1 mal
Zurzeit hasse ich meine Ausbildung (ja ich bin grad in der Ausbildung im medizinischen Bereich) sehr.

______________________
Hier könnte Ihre Werbung stehen!


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Mo 6. Apr 2020, 16:54 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 48138
Punkte: 2

Danke gegeben: 605 mal
Danke bekommen: 3886 mal
Die Auswirkungen auf die Filmindustrie durch Corona werden größer als die des Autorenstreiks 2007. Es sind sämtliche Produktionen angehalten und Veröffentlichungen verschoben worden. Sobald Kinos wieder aufmachen, kommen quasi theoretisch 40 Blockbuster auf einmal und dann ein Jahr lang nichts mehr außer kleinen Produktionen und Indiefilmen.

______________________
I'm a small man, and not necessarily of what you could call good health.
You're brewing a poisonous batch.


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
* Impressum * * Nutzungsbedingungen * * Datenschutzrichtlinie *
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de