* Anmelden * * Registrieren * * Ränge * * Spenden *
 
* leer. *
Aktuelle Zeit: Mi 8. Jul 2020, 15:15

Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 188 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
Autor Nachricht
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Sa 24. Aug 2019, 01:40 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 48516
Punkte: 2

Danke gegeben: 616 mal
Danke bekommen: 3908 mal
Leaa hat geschrieben:
Was im chefduzen leider nicht gilt. Da wird man rausgeschmissen wenn man es wagt eine linke These zu widerlegen.
Oh, das klingt mies. Nenn doch mal ein Beispiel für ne Widerlegung einer linken These, die einen da rausfliegen lassen würde.

______________________
I'm a small man, and not necessarily of what you could call good health.
You're brewing a poisonous batch.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2019, 22:54 
Rosa Lachs
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2018, 23:44
Beiträge: 444

Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 6 mal
Zum BeitragLeprechaun hat geschrieben:
Oh, das klingt mies. Nenn doch mal ein Beispiel für ne Widerlegung einer linken These, die einen da rausfliegen lassen würde.


Gehst rein und da wo am dicksten gejammert wird wagst du einfach mal so etwas wie das die betreffende Person auch etwas eigene Schuld hat zu schreiben. Das reicht in der Regel schon.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Di 27. Aug 2019, 00:39 
Pinkie Pie
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 15:15
Beiträge: 15896
Punkte: 50

Danke gegeben: 1685 mal
Danke bekommen: 1273 mal
Zum BeitragLeaa hat geschrieben:
Gehst rein und da wo am dicksten gejammert wird wagst du einfach mal so etwas wie das die betreffende Person auch etwas eigene Schuld hat zu schreiben. Das reicht in der Regel schon.

Aber was ist, wenn die Person tatsächlich keine Schuld trägt? Ist doch heuchlerisch, einfach pauschal Zeug anzugreifen, nur weil man es cool findet, ne andere Meinung als alle anderen haben zu können (die dann am besten noch nicht mal fundiert bzw länger als zwei Minuten überlegt ist). Hätte ich auch keine Lust drauf. Rausschmiss ist natürlich trotzdem nicht angebracht.

______________________
The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Di 27. Aug 2019, 22:02 
Veteran
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Feb 2012, 19:56
Beiträge: 2539
Punkte: 4

Danke gegeben: 61 mal
Danke bekommen: 342 mal
Zum BeitragLeaa hat geschrieben:
Gehst rein und da wo am dicksten gejammert wird wagst du einfach mal so etwas wie das die betreffende Person auch etwas eigene Schuld hat zu schreiben. Das reicht in der Regel schon.



Aus diesem Grund habe ich bei meiner privaten Krankenkasse im Tarif ambulanter Bereich auch einen jährlichen Eigenanteil von 1500 € vereinbart. Erst wenn diese 1500 € überschritten sind, springt die Krankenkasse ein. Im Tarif stationärer Bereich habe ich keinen Selbstbehalt, da niemand aus Langeweile ins Krankenhaus geht. Dort habe ich sogar Einzelzimmerleistung mit Chefarztbehandlung. Aber diejenigen, die wegen jedem Zipperlein zum Arzt rennen (ambulanter Bereich) finanziere ich mit Sicherheit nicht.

Ich habe ein Interesse daran, dass diejenigen Leute, die sich in derselben Tarifgruppe befinden wie ich, mit Eigenverantwortung auf ihre eigene Gesundheit achten.

Grundsätzlich unterscheide ich zwischen steuerbarem und nicht steuerbarem Risiko. Die Krankenkasse ist dazu da, kostenmäßig nicht steuerbare Risiken abzufangen.

Allerdings habe ich schon jahrelang keine Leistungen mehr in Anspruch genommen. Jedes Jahr bekomme ich mehrere hundert € Beitragsrückerstattung. Trotz Beitragsrückerstattungen verdient sich die Krankenkasse an mir ohnehin dumm und dämlich. OK, sei es ihnen gegönnt; ich bin kein Abzocker, lege aber absoluten Wert auf Eigenverantwortung.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Di 27. Aug 2019, 22:14 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 48516
Punkte: 2

Danke gegeben: 616 mal
Danke bekommen: 3908 mal
Zum BeitragThomasK hat geschrieben:
mit Eigenverantwortung auf ihre eigene Gesundheit achten.
Cool, also bringst du dich nicht mehr in Lebensgefahr, indem du die grundlegendsten Sicherheitsvorkehrungen beim Bergwandern ignorierst?
ThomasK @ Gruselige Ereignisse/Geschichten/Orte
Jelena @ Gruselige Ereignisse/Geschichten/Orte

______________________
I'm a small man, and not necessarily of what you could call good health.
You're brewing a poisonous batch.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Di 27. Aug 2019, 22:36 
Rosa Lachs
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2018, 23:44
Beiträge: 444

Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 6 mal
Zum BeitragPhreya hat geschrieben:
Aber was ist, wenn die Person tatsächlich keine Schuld trägt? Ist doch heuchlerisch, einfach pauschal Zeug anzugreifen, nur weil man es cool findet, ne andere Meinung als alle anderen haben zu können (die dann am besten noch nicht mal fundiert bzw länger als zwei Minuten überlegt ist). Hätte ich auch keine Lust drauf. Rausschmiss ist natürlich trotzdem nicht angebracht.


In den wenigsten Fällen gibt es Sachen bei denen eine Person allein Schuld hat.
Ich kenne Geschichten von Leuten die mit Bitcoin gespielt haben dann dabei verloren haben.
Bitcoin hatte daran die Schuld.

Eigenverantwortung wäre es denn sich selbst in Gefahr bringenden vorher darauf aufmerksam zu machen das es keinen Versicherungsschutz gibt. Es wird immer Extremfälle geben nur das man alle Zwangsversichert ist IMHO ein Fehler.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Di 27. Aug 2019, 23:24 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 48516
Punkte: 2

Danke gegeben: 616 mal
Danke bekommen: 3908 mal
Zum BeitragLeaa hat geschrieben:
Bitcoin hatte daran die Schuld.
Ist das jetzt eine dieser linken Thesen, oder...?
Zum BeitragLeaa hat geschrieben:
nur das man alle Zwangsversichert ist IMHO ein Fehler.
Die meisten Leute nehmen im Leben ja auch niemals so viel in Anspruch, wie sie einzahlen. Man zahlt auch für andere ein, damit der Sozialstaat funktioniert. Ich mein, die Alternative (Ich hab mehr Geld) klingt erstmal verlockend, aber in der Realität haben wir dann halt solche Systeme, in denen arme Menschen sich willentlich dafür entscheiden müssen, unbehandelt an ihrem Krebs zu sterben, weil sie sich eine Behandlung nicht leisten können und ihre Familie dadurch ruiniert wäre - siehe die USA. Das ist dort alltägliche Realität.
Solche Gesellschaften sind erfahrungsgemäß wahnsinnig instabil und zu jedem Zeitpunkt ein Haar breit davor, sich zu Diktaturen zu entwickeln. Zivilisierte Gesellschaften lassen ihre Armen und Schwachen nicht willentlich verrecken, weil dort Menschenleben etwas wert sind. Ohne den Sozialen Vertrag kannst du die Zukunft der Menschheit abschreiben, weil sie sich auf diese Art immer selbst ein Bein stellen wird - wie im finsteren Mittelalter halt. Gut, das kann man natürlich finden wie man will, aber abstreiten kann man es nicht.

Die Pest, die im 14. Jahrhundert ein Viertel der Menschheit ausgerottet hat, kann btw zu jedem Zeitpunkt wieder zurückkehren. Wir haben die Krankheit nie besiegt; nur momentan ganz gut eingedämmt. Trifft auch auf diversen anderen Kram zu.
Sei froh über gut geölte Gesundheitssysteme, auch wenn diese Geld kosten.

Gibt natürlich auch andere Faktoren; durch Impfgegner-Bewegungen wurden weltweit die Masern wieder ein großes Problem. Demonstriert auch, wie leicht es ist, diese Dämonen wieder zurückzuholen.

______________________
I'm a small man, and not necessarily of what you could call good health.
You're brewing a poisonous batch.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 23:04 
Rosa Lachs
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2018, 23:44
Beiträge: 444

Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 6 mal
Zum BeitragLeprechaun hat geschrieben:
Ist das jetzt eine dieser linken Thesen, oder...?Die meisten Leute nehmen im Leben ja auch niemals so viel in Anspruch, wie sie einzahlen. Man zahlt auch für andere ein, damit der Sozialstaat funktioniert. Ich mein, die Alternative (Ich hab mehr Geld) klingt erstmal verlockend, aber in der Realität haben wir dann halt solche Systeme, in denen arme Menschen sich willentlich dafür entscheiden müssen, unbehandelt an ihrem Krebs zu sterben, weil sie sich eine Behandlung nicht leisten können und ihre Familie dadurch ruiniert wäre - siehe die USA. Das ist dort alltägliche Realität.


Wie Crypto mein Leben ruinierte:
https://www.elconfidencial.com/mercados ... do_1522585

Voll selber Schuld IMHO.

Krebs zu behandeln ist heute auch eher umstritten denn manche Krebsarten lassen dich länger leben als wenn du sie rausschnippeln lässt. Ich würde lieber am Krebs sterben wollen als im Krankenhaus alle 4 re von mir zu strecken. Sicher gibt es auch Krebsarten bei denen nichts anderes hilft. Wenn die Sozialabgaben denn mal alle für diese Zwecke gehen würden und man als AOK Patient nicht 2te Geige spielen würde ist ja auch noch so eine Sache. Dr. geben den Privatpatienten voll den Vorzug. Was bei Zahnschmerz äußerst schmerzhaft ist.

USA ist ein extremes Beispiel auch ein recht extremes Land (war zwar noch nie da)
Rein rechnerisch kommst du wesentlich besser dabei weg den Monatlichen Beitrag zur Seite zu legen als monatliche Zwangsabgaben abgeben zu müssen. Zumindest wenn du dich ein wenig vorsiehst und dich gut ernährst, dich ausreichend bewegst etc.

Etwas Roh aber wenn die Pest sich mehr Mühe gegeben hätte wäre die Erderwärmung nicht so fortgeschritten.
Überbevölkerung ist das wahre Problem des Global Warming.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Sa 31. Aug 2019, 16:07 
Moderator
Rônin
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 14. Feb 2012, 21:20
Beiträge: 48516
Punkte: 2

Danke gegeben: 616 mal
Danke bekommen: 3908 mal
Zum BeitragLeaa hat geschrieben:
denn manche Krebsarten lassen dich länger leben als wenn du sie rausschnippeln lässt.
Welche?
Zum BeitragLeaa hat geschrieben:
Wenn die Sozialabgaben denn mal alle für diese Zwecke gehen würden und man als AOK Patient nicht 2te Geige spielen würde ist ja auch noch so eine Sache. Dr. geben den Privatpatienten voll den Vorzug.
Du hast das Problem fast erkannt.
Es sind nicht die Sozialabgaben.
Zum BeitragLeprechaun hat geschrieben:
Vielen ist btw auch nicht bewusst, dass das gesamte (!) Feld der Chiropraktik, wie auch Akupunktur, Geistheilung & Co. ne Form der komplett infunktionellen Alternativmedizin ist. Das wird umso gruseliger, wenn man sich bewusst macht, dass es sich z.B. in Deutschland um nen anerkannten Beruf handelt, wenn auch um einen mit quasi keinen Auflagen. Man kann also versteuert und legal ein Dieb sein. Es ist aber auch generell n international bekanntes Problem, dass in Deutschland die Versicherungen teilweise homöopathische Behandlungen stützen. Dagegen tut man sich schwer, ne Brille oder den Psychologen bezahlt zu kriegen.
Ich war gestern bei nem Vortag einer Krankenkasse, bei dem der Redner tatsächlich bei Rückenproblemen einen Chiro empfohlen hat. Nicht Training, nen Physio oder so. Kranker Scheiß einfach nur - Leute beachten sowas ja.

______________________
I'm a small man, and not necessarily of what you could call good health.
You're brewing a poisonous batch.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: So 1. Sep 2019, 19:26 
Rosa Lachs
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2018, 23:44
Beiträge: 444

Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 6 mal
Zum BeitragLeprechaun hat geschrieben:
denn manche Krebsarten lassen dich länger leben als wenn du sie rausschnippeln lässt.


Na die nicht aggressiven sind meist friedlicher als wenn angegriffen.
Krebs wird aggressiv wenn er angegriffen wird so die Theorie.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Do 5. Sep 2019, 16:11 
Rosa Lachs
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Dez 2012, 19:00
Beiträge: 359
Punkte: 1

Danke gegeben: 77 mal
Danke bekommen: 42 mal
Zum BeitragThomasK hat geschrieben:
(Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Inhalt zu sehen


Wenn es keine gesetzliche Krankenversicherung gäbe, hätte deine Logik aber ein entscheidendes Problem. Denn private Krankenkassen stellen bei Aufnahme nunmal Gesundheitsfragen. Die Möglichkeit, sich überhaupt zu versichern, wäre dann eines deiner "nicht steuerbaren Risiken", denn wenn ich schon Krank bin, würde ich ja keine mehr bekommen. Das ist übrigens ja der Kern einer privaten Krankenversicherung. Wer schon Krank ist, kommt nicht rein. Deswegen kann man günstige Beiträge nehmen oder bessere Leistungen anbieten.

______________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Do 5. Sep 2019, 21:42 
Rosa Lachs
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2018, 23:44
Beiträge: 444

Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 6 mal
Zum BeitragSeoman hat geschrieben:
Wenn es keine gesetzliche Krankenversicherung gäbe, hätte deine Logik aber ein entscheidendes Problem.


Wäre der Mensch eventuell reifer und lebt gesünder. Etwas mehr an Bewegung, etwas weniger Fleisch, etwas weniger Fett, ein Mehr an Gemüse und Obst. Nicht rauchen. Das in Etwa ist das Rezept für ein langes Leben.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Do 5. Sep 2019, 22:35 
Pinkie Pie
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jan 2012, 15:15
Beiträge: 15896
Punkte: 50

Danke gegeben: 1685 mal
Danke bekommen: 1273 mal
Haha. So einfach ist das nicht.

______________________
The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Fr 6. Sep 2019, 00:08 
Rosa Lachs
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2018, 23:44
Beiträge: 444

Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 6 mal
Nichts ist sooo einfach wie es klingt ist mir schon klar.
Aber denken kann man/frau lernen, hinterfragen, sich Gedanken zu machen ist nicht so schwer.
Dabei kannst du es den Leuten vorrechnen. Deine Einzahlungen in die KV pro Monat vs mehr Bewegung, gesünderer Lebenstil und wie viel man dabei spart und dabei auch noch zufriedener ist. (Sport Endorfine) :headbang:


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Fr 6. Sep 2019, 12:42 
Veteran
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Feb 2012, 19:56
Beiträge: 2539
Punkte: 4

Danke gegeben: 61 mal
Danke bekommen: 342 mal
Zum BeitragLeaa hat geschrieben:
Nichts ist sooo einfach wie es klingt ist mir schon klar.
Aber denken kann man/frau lernen, hinterfragen, sich Gedanken zu machen ist nicht so schwer.
Dabei kannst du es den Leuten vorrechnen. Deine Einzahlungen in die KV pro Monat vs mehr Bewegung, gesünderer Lebenstil und wie viel man dabei spart und dabei auch noch zufriedener ist. (Sport Endorfine) :headbang:



Exakt so ist es.

Die Existenz von nicht steuerbaren Risiken rechtfertigt es mitnichten sich die Erwartungswerte durch Fehlentscheidungen bei steuerbaren Risiken zu verschlechtern.

Vor kurzem war ich wieder auf der Zugspitze. Selbstverständlich bin ich alles vom Bahnhof Garmisch hoch und runter gelaufen.

Wenn ich dann auf der Bergstation bin und den Klang meiner heißgeliebten Seilbahn Zugspitze höre, bin ich völlig aus dem Häuschen. :wub: Es ist wieder einmal geschafft, alles ist in Ordnung. Während sich andere ihre Körper mit Tabak, Alkohol und Bewegungsmangel kaputtmachen, bekomme ich als Lohn für die Bergtour dann auf dem Gipfel einen tollen Seilbahnklang geliefert. Auch mit 55 Jahren kann ich problemlos noch in 6 Stunden vom Bahnhof Garmisch auf die Zugspitze hochgehen. Das schaffen etliche 25-30-Jährige mit ihren degenerierten Körpern nicht. Auf der Tour habe ich etliche 25-30-Jährige überholt, denen ich viel zu schnell ging.

Auf dem Gipfel aber genieße ich die Aussicht und natürlich den Superklang der Seilbahnen. :wub:

https://youtu.be/OjNf9i7EEGU?t=8m54s (Ich stelle den Lautspreche extra auf 100, weil die Seilbahn so leise ist :laugh: )


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 188 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
* Impressum * * Nutzungsbedingungen * * Datenschutzrichtlinie *
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de