* Anmelden * * Registrieren * * Ränge * * Spenden *
 
* leer. *
Aktuelle Zeit: Sa 31. Okt 2020, 15:57

Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 168 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12

Bei welchem Wettbewerb würdest du teilnehmen?
Umfrage endete am So 10. Jan 2016, 14:22
Kochwettbewerb. Backen geht aber auch. 31%  31%  [ 5 ]
Backwettbewerb. Kochen geht aber auch. 44%  44%  [ 7 ]
Nur Kochwettbewerb 25%  25%  [ 4 ]
Nur Backwettbewerb 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt : 16
Autor Nachricht
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Mo 8. Feb 2016, 01:20 
Hello Kitty
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Apr 2015, 01:38
Beiträge: 1678

Danke gegeben: 28 mal
Danke bekommen: 256 mal
Ich finde dieses Mal war der Großteil der Gerichte nah beisammen (qualitativ), das hat mich sehr gefreut. Etwas mehr zu den einzelnen Gerichten, in der Reihenfolge, in der ich sie bewertet hab:

4) Pilzrisotto mit Käsepäckchen (pudumephistopheles): Beim ersten Platz hab ich zwischen dem Gericht und (2) gehadert, die Entscheidung fiel aber letztlich auf das Risotto, weil es zum einen handwerklich sehr gut gemacht ist (wobei ich am Ende noch ein Flöckchen Butter reingemacht hätte). Auf jeden Fall sehr gut, dass die Pilze nicht die komplette Zeit im Risotto mitgegart werden, sondern nur kurz (so hab ich das zumindest interpretiert) angebraten und dann bei Seite gestellt werden. Der Punkt, der mich hat hadern lassen, war vor allem die Brühe. Wenn Risotto, dann mit selbst gemachter Brühe und dann ists ja eigentlich nicht mehr wirklich Alltagstauglich (für meine Begriffe zumindest), aber andererseits kann man Fonds und Dergleichen ja einfach in größerer Menge machen und dann einfrieren, womit die Alltagstauglichkeit wiederhergestellt ist. Das Käsepäckchen dazu gefällt mir auch ganz gut, die Konfitüre ist sicher ein schöner Kontrast. Nichts auszusetzen.

(2) Gnocchetti-Kürbis-Pfanne mit Feta: Handwerklich auch einwandfrei und vom Aufwand her genau das, was ich als Alltagsküche werten würde. Hat sich, wie schon gesagt, ein Duell mit Gericht 4 geliefert und aufgrund persönlicher Vorlieben (Pilze >>> Kürbis) den Kampf verloren. Die braune Butter ist ein nettes und einfaches i-Tüpfelchen für ein gutes Gericht.

(3) Brezen-Nuggets mit Süßkartoffelpommes & SourCream-Dip (DaQueen): Sieht saumäßig lecker aus und klingt auch so. Die Süßkartoffel mit Stärke zu behandeln, damit sie überhaupt knusprig wird, ist schon eher was für Fortgeschrittene, großer Pluspunkt dafür. Aber: Hat meiner Meinung nach von Kochaufwand und vor allem der Zeit, die man danach die Küche putzt nichts mehr mit Alltagsküche zu tun. Zumindest würde ich mir das nach 10 Stunden Arbeit in der Regel nicht mehr einfach so schnell machen. Daher Platz 3.

(5) Hähnchen-Mango-Curry mit Kichererbsen (Glückskind): Gut gemacht, ich persönlich hätte nur das Hähnchen nach dem anbraten bei Seite gelegt und erst gegen Ende nochmal kurz mit ins Curry, aber das ist der einzige kleine Kritikpunkt. Würde ich auf jeden Fall so Essen, aber hier hat letztendlich auch wieder der persönliche Geschmack entschieden.

(7) Limetten Linguine mit Garnelen (KönigVonMünchen): Handwerklich der Beschreibung nach einwandfrei und entspricht eigentlich auch meinem Geschmack, aber eben einfach nur reinkopiert. Wäre definitiv höher in der in der Rangliste gelandet, aber wenn Jemand ein solches Rezept nicht in eigenen Worten wiedergeben werden kann, muss ich leider anzweifeln, dass es "verstanden" wurde und das Essen schmeckt, wie vom Urheber beabsichtigt.

(10) Eiernudeln mit Stuff (Wolfsblut): War ein Kandidat für Platz 5. Die Beschreibung hätte etwas ausführlicher sein können, z.B. in welcher Reihenfolge man was dazu gibt o.ä.. Ess ich selbst auch gern und entspricht auf jeden Fall meiner Definition von Alltagsküche. Ich denke mal es ist so weit unten, weil es einfach keinen Schönheitspreis gewinnt, aber das ist mir persönlich ziemlich egal :laugh:

9) Bananenpfannkuchen (Schneefräulein): Auch hier, handwerklich nichts auszusetzen. Der persönliche Geschmack war ausschlaggebend, ich esse Süßes einfach nicht gerne als Hauptgericht. Ich würde sie zwischendrin oder danach sofort nehmen, aber als "einzigen Gang" würde es mir einfach nicht reichen.

(8) pizza (ipd): Ich find den Fertigteig schrecklich, aber hey, es gibt Pizzerien, die sind definitiv nicht besser. Würd ich essen (ohne den Mais), mache mittlerweile aber Pizzazeig auf Vorrat und friere ihn portioniert ein.

(1) Ofenbums (Esel): Maggi :nerd: Nein im ernst, ich denk mir das Maggi mal weg. Dann würd ich das sofort als "Salat vorm Essen" nehmen, aber satt werden würde ich davon einfach nicht annähernd. Und sah zusammen mit (3) am schönsten aus.

Es war auf jeden Fall nichts dabei, was ich nicht essen würde.


Nach oben
   
 
Offline
Männlich 
BeitragVerfasst: Mo 8. Feb 2016, 09:42 
Pinkie Pie
I estava bé!
Benutzeravatar
Minibildchen

Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:49
Beiträge: 17035
Punkte: 21

Danke gegeben: 3641 mal
Danke bekommen: 2264 mal
Jetzt komme ich doch direkt dazu, etwas zu schreiben. Zunächst einmal natürlich Danke an alle, die sich mein Essen gerne schmecken lassen wollen würden! :nerd: :girl:

Was die Einschätzungen angeht, gehe ich in weiten Teilen mit 00Schneider d'accord. Die abweichende Reihenfolge bei mir ergibt sich vor allem daraus, dass ich noch stärker als er das Motto mit einbezogen habe. Ein Hauptkriterium für mich war: "Das ist für mich ein taugliches Alltagsrezept."

Vorweg muss ich sagen, dass ich eigentlich sechs Gerichte bewerten wollte und mich nicht entscheiden konnte. Nummer 6 waren die Limetten-Linguine - und die sind dann rausgeflogen. So etwas geht einfach nicht! Es ist überhaupt kein Problem, hier nach Rezept zu kochen, und es ist für mich nicht einmal ein Problem, das zu verschweigen. Aber hier ein Rezept im Wortlaut zu kopieren und dann von "meine Limetten Linguine" (inkl. Gratis-Rechtschreibfehler) zu schwadronieren, ist an Dreistigkeit nicht zu übertreffen und auch nur schwer auszuhalten. Die Auflösung, von wem dieses Gericht ist, wundert mich kein bisschen...

Auf Platz 1 sind dabei Schneiders Thunfisch-Nudeln. Ich liebe Nudeln, ich liebe Thunfisch, es geht sehr schnell und das Rezept klingt sehr schmackhaft. Genau so etwas wirft man sich in den Topf, wenn man nur sehr wenig Zeit hat zum Kochen. Absolut perfekte Alltagsküche! Und, wie gesagt: Thunfisch! :heart:

Auf Platz 2 habe ich den Risotto von Pudu. Das sieht ja schon einmal sowas von oh-mein-Gott-lecker aus! :heart: Ich hab auch absolut nichts gegen Instant-Brühe im Risotto, alles wurde richtig gemacht und diese Käsepäckchen haben mich beeindruckt. Die sind wirklich simpel und gehen nebenher; die machen sich nach minimaler Vorbereitung von selbst, während man den Risotto kocht. Super!

Auf Platz 3 ist das Curry: Alltagstauglich, gute Zutatenkombination und gute Zubereitung. Auch da gibt es nichts auszusetzen und ich würde es sofort aufessen, obwohl ich nicht der allergrößte Fan unverarbeiteter Kichererbsen bin.

Auf Platz 4 habe ich dann die viel zu schlecht weggekommenen Eiernudeln. Da muss ich vielleicht weiter ausholen und wieder persönliche Vorlieben hervorholen: Keine Ahnung, wie populär das deutschlandweit ist, aber wir in Bayern haben öfters mal Schinkennudeln (Nudeln+Schinken+Ei) - und Schinkennudeln sind definitiv eines der geilsten Alltagsgerichte aller Zeiten! :anbet: Dieses Gericht hier ist ähnlich und hat mir daher natürlich gefallen; zum Motto passt es ohnedies sehr gut. Abzüge gibt es dann halt, weil die anderen drei Rezepte kreativer sind. Und weil ich mir nicht vorstellen kann, dass es mit Jagdwurst genauso geil schmeckt wie mit Schinken - aber sicher immer noch ziemlich geil. (Übrigens kommt auf bei Schinkennudeln braune Butter sehr gut, falls die nach meinem Rezept sich tatsächlich jemand macht.)

Auf Platz 5 sind dann die Brezen-Nuggets. Das ist ein extrem tolles Gericht, keine Frage, aber auch für mich ganz weit weg davon, Alltagsküche zu sein, was für meine Bewertung ein wichtiger Aspekt war. Allein schon selbst geschnittene Pommes sind einfach eine Sache, die mir nicht einmal in den kühnsten Träumen einfallen würden, wenn es darum geht, am Abend schnell noch ein leckeres Essen aus dem Ärmel zu schütteln. Ich erinnere mich, dass DaQueen mal sagte, sie habe nur am Wochenende Zeit zum Kochen - und habe jetzt einen Verdacht, woran das liegen könnte. :laugh: Zum Rezept selbst: Auch ich war positiv überrascht, dass die Süßkartoffeln mit Stärkemehl in Berührung gebracht wurden, damit sie kross werden; darüber hatte ich ja sogar mal im Forum was geschrieben, das Weglassen von Stärkemehl ist wirklich ein weit verbreiteter Fehler - sogar in Rezepten wird es teilweise vergessen. Die weitere Zubereitung (Eischnee und dann in den Ofen) kannte ich jedoch nicht und finde ich mit Blick auf das Bild auch etwas verwegen - aber wenn es schmeckt! :girl: Ich selbst würde Süßkartoffelpommes einfach in Stärkemehl wenden und dann in die Fritte (oder einen Topf voller Öl) werfen.

Die übrigen drei Sachen habe ich nicht bewertet weil ich 1.) eh kein Fan von süßen Pfannkuchen bin und ich darauf, dass auch noch Bananenbrei in den Teig kommt, nicht klargekommen bin; weil 2.) die TK-Pizza nicht nach meinem Geschmack belegt war und deshalb keine Chance gegen das Zeug mit dem größeren Aufwand hatte und weil 3.) das erste Gericht mich eher an Salat oder auch an Null-Diät erinnert als an eine sättigende Mahlzeit.
Insgesamt muss ich aber auch sagen, dass es bei keinem Gericht (abgesehen von den Aufschneider-Linguine) große Kritikpunkte gibt, die über subjektive Geschmacksfragen hinausgehen - auch nicht bei denen, die ich nicht bewertet habe. :girl:

______________________
»Was kostet die Welt?«

»Oh. Dann ne kleine Limo, bitte!«


Nach oben
   
 
Offline
Weiblich 
BeitragVerfasst: Mo 8. Feb 2016, 12:41 
Pink Panther

Registriert: Di 31. Jan 2012, 15:24
Beiträge: 4535
Punkte: 3

Danke gegeben: 410 mal
Danke bekommen: 340 mal
es war keine tk pizza, es war teig im kühlregal, nur um das klarzustellen :nerd:


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 168 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
* Impressum * * Nutzungsbedingungen * * Datenschutzrichtlinie *
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de