Das Pinke Forum
https://www.pinkes-forum.de/forum/

3D-Drucker
https://www.pinkes-forum.de/forum/viewtopic.php?f=58&t=2235
Seite 3 von 3

Autor:  Wolfsblut [ Sa 5. Mai 2018, 00:47 ]
Betreff des Beitrags: 

Das geht automatisch, wenn man die richtige Software nutzt. Und mittlerweile gibt es diverse sehr sehr gute Software-Varianten, um solche 3D-Drucke zu planen.
Blender ist ja eigentlich nur dafür da um ein Model zu bauen.

Um das Ding entsprechend zu slicen nutzt man normalerweise Slic3r, Cura oder ähnliches.
Die unterstützen dann auch splitten, Infills und Supports, je nach Bedarf.

Autor:  Leprechaun [ Di 22. Mai 2018, 13:25 ]
Betreff des Beitrags: 

Im Heimgebrauch bisher halt echt eher n komplett überteuertes Spielzeug. Ich find btw auch solche 3D-Stifte cool; quasi dasselbe in freihand, somit ohne Modelle: https://www.youtube.com/watch?v=kqqenrYyQvQ

Autor:  Wolfsblut [ Di 22. Mai 2018, 20:45 ]
Betreff des Beitrags: 

Zum BeitragLeprechaun hat geschrieben:
Im Heimgebrauch bisher halt echt eher n komplett überteuertes Spielzeug.

Kommt wirklich darauf an.
Für Hobby-Bastler und DIY-Leute kann das schon ne ziemliche Erleichterung für den Geldbeutel sein, wenn man sich nicht ständig teure Ersatzteile irgendwo im Ausland bestellen muss.

Generell stimmt das natürlich, wie viele neue technische Errungenschaften anfangs.

Autor:  Leprechaun [ Mi 23. Mai 2018, 18:17 ]
Betreff des Beitrags: 

Zum BeitragLeprechaun hat geschrieben:
Man kann sich btw essbaren Süßkram ausdrucken
Außerdem Pfannkuchen.
https://www.amazon.com/PancakeBot-2-0-P ... 6907ec0284
Aber gut; das ist weniger beeindruckend, der Drucker formt ja nur Teigmasse.

Autor:  Mohnstrudel [ Mi 23. Mai 2018, 21:37 ]
Betreff des Beitrags: 

(Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Inhalt zu sehen

Autor:  ipd [ Fr 25. Mai 2018, 14:02 ]
Betreff des Beitrags: 

(Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Inhalt zu sehen

Autor:  Leprechaun [ Sa 13. Apr 2019, 08:00 ]
Betreff des Beitrags: 

Wenn einem ein Finger fehlt, kann man sich nen funktionierenden Finger ausdrucken. 2019 ist Sci-Fi.
http://enablingthefuture.org/the-knick-finger/

Autor:  Phreya [ Do 1. Aug 2019, 09:42 ]
Betreff des Beitrags: 

Und, wurde schon etwas neues gedruckt oder ist etwas in Planung? Finde das voll interessant.

Ich spiel aktuell ein bisschen mit kostenlosen CAD-Programmen rum. Theoretisch könnte man die Objekte dann ja auch ausdrucken. Gibt es eigentlich schon öffentliche 3D-Drucker im Copyshop-Stil? Will mir keinen kaufen, aber es wäre cool, die Option zu haben. :D

Autor:  Wolfsblut [ Do 1. Aug 2019, 12:07 ]
Betreff des Beitrags: 

Zum BeitragPhreya hat geschrieben:
Gibt es eigentlich schon öffentliche 3D-Drucker im Copyshop-Stil? Will mir keinen kaufen, aber es wäre cool, die Option zu haben. :D

Sehr viele Bibliotheken bieten das an. Tatsächlich auch recht günstig, man zahlt quasi fast nur Materialkosten.
Informier dich mal im Umfeld, so etwas lohnt sich tatsächlich zu nutzen.

Aus Interesse, welche CAD-Programme nutzt du?

Autor:  Phreya [ Do 1. Aug 2019, 12:56 ]
Betreff des Beitrags: 

Zum BeitragWolfsblut hat geschrieben:
Sehr viele Bibliotheken bieten das an. Tatsächlich auch recht günstig, man zahlt quasi fast nur Materialkosten.
Informier dich mal im Umfeld, so etwas lohnt sich tatsächlich zu nutzen.

Aus Interesse, welche CAD-Programme nutzt du?

Echt? Wie cool. Dann schau ich mal.

Aktuell Tinkercad im Browser. Hab nicht genug Speicherplatz auf dem Surface um mir ein großes Programm runterzuladen, auch wenn das vermutlich besser wäre. Aber bisher reichts mir. :D

Autor:  Phreya [ Mi 14. Okt 2020, 01:12 ]
Betreff des Beitrags: 

Was für CAD-Programme nutzt ihr denn?
Überlege grad zwischen FreeCad, Fusion360, SketchUp.. gibt ja viel.
Ich will nicht wirklich was drucken, aber kleinere Möbel planen und in 3D anschauen.

Autor:  Magnetar [ Mi 14. Okt 2020, 12:14 ]
Betreff des Beitrags: 

Fusion360. Der Mr benutzt Solidworks und ist sehr glücklich damit.

Autor:  Wolfsblut [ Mi 14. Okt 2020, 17:31 ]
Betreff des Beitrags: 

Für Anfänger und "casuals" habe ich bisher sehr viele sehr gute Sachen über TinkerCAD gehört.
So als alternative Empfehlung.

Autor:  Phreya [ Mi 14. Okt 2020, 19:06 ]
Betreff des Beitrags: 

Ja, das hatte ich ja auch schon mal benutzt (siehe Post oben).

Seite 3 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/